AUS LIEBE FÜR DIE ZUKUNFT

Vom MPREIS CSR-Bericht
und TRIGOS-Nachhaltigkeitspreis

Wer uns, als Tiroler Lebensmittelhändler MPREIS näher kennenlernen möchte, spricht am Besten mit einem unserer 6.000 Mitarbeiter. Oder geht in eine unserer 261 Filialen. Oder blättert ganz einfach durch unseren ersten MPREIS-Nachhaltigkeitsbericht.

Unser MPREIS-Nachhaltigkeitsbericht bildet ab, was MPREIS ausmacht: Engagement in der Region, die Hingabe für gute Qualität und viel Gespür für Design und Architektur. Deshalb wurden wir als österreichische Supermarktkette bereits zum zweiten Mal mit dem TRIGOS, dem renommierten Preis für verantwortungsbewusste Unternehmen in Österreich, ausgezeichnet. Bewertet wird dabei die unternehmerische Verantwortung im Kerngeschäft, aber auch die Innovationskraft, Wirkung und Zukunftsfähigkeit der jeweiligen Projekte. Wir sind stolz über diese Anerkennung, denn es braucht dafür täglich viele kleine und große Entscheidungen und vor allem eines: Ausdauer und innere Überzeugung, die auch mal Gegen- und Seitenwind erfährt.

Was 1974 mit der ersten Filiale begonnen hat, war 1998 bereits einhundert Märkte groß und zählt heute 261 Standorte in Tirol, Salzburg, Kärnten, Vorarlberg und Südtirol. Und genau in diesen Regionen prägen wir als MPREIS Lebensgewohnheiten rund ums Einkaufen, Essen, Kochen und Genießen. Als familiengeführter, stark in der Region verankerter Betrieb schreiben wir umweltbewusstes und nachhaltiges Handeln groß. Denn auch anderen soll unser Tun als Unterstützung dienen: zum Beispiel Tiroler Landwirten, Tiroler Gemeinden oder Tiroler Unternehmen. Wir denken, eine gut vernetzte Wirtschaft im regionalen Kreislauf schafft attraktive Lebensgrundlagen vor Ort.

2017 setzte sich MPREIS in der Kategorie „ganzheitliches CSR-Engagement“ gegen zahlreiche andere Nominierte durch. Unsere breite Auswahl an regionalen und biologischen Produkten, der wertschätzende Umgang mit MitarbeiterInnen sowie die Verwendung erneuerbarer Energien haben uns den Trigos gebracht. 2018 gab es einen weiteren Trigos in der Kategorie „Regionale Wertschaffung“ für unser Konzept „miniM“. Das Projekt leistet laut Jury einen wertvollen, messbaren und positiven Beitrag zur Nahversorgung in Kleinstgemeinden am Land. Und weil man so eine Leistung nicht alleine schafft, sagen wir DANKE an alle, die Seite an Seite mit uns gehen.

Hier gehts zum MPREIS CSR-Bericht: Jetzt durchblättern!

© MPREIS
© MPREIS