ENERGIEPROJEKTE

Nachhaltig und Naturverbunden

In unseren Filialen und auch rundherum setzen wir eine Vielzahl an Maßnahmen, um Energie zu sparen sowie der Umwelt und unseren Mitmenschen etwas Gutes zu tun. Wir nennen es: Energieprojekte mit Mehrwert.

Kühlmöbel

Die Kühlung von Lebensmitteln ist einer der größten Energieverbraucher einer Filiale. Durch Kühlmöbel mit Türen kann in den MPREIS-Filialen bis zu 50 Prozent der Energie gespart werden, da wirklich nur die Lebensmittel und nicht die Zone rund um das Kühlregal gekühlt wird – wie es eben bei offenen Geräten der Fall ist. Mit ihrer warmen Abluft decken Kühlmöbel außerdem den gesamten Heizenergie-Bedarf in unseren Passivhäusern und einen Teil des Bedarfes in unseren konventionellen Filialen. Win-Win.

LED-Beleuchtung

Die Kühlung mag in unseren Filialen der größte Energieverbraucher sein, dicht gefolgt wird sie aber von der Beleuchtung. Das wollen wir ändern. Mittlerweile werden in fast allen MPREIS-Märkten LED-Leuchtmittel verwendet. Alte Systeme bauen wir sukzessive um, in allen neuen Filialen werden sowieso standardmäßig LED-Systeme verbaut.

E-Tankstellen

Wir finden nicht nur grünen Strom toll, wir fahren auch auf Elektromobilität ab! Darum bieten wir unseren Kunden in einigen MPREIS-Filialen bereits E-Tankstellen an – für mehr umweltfreundliche Mobilität und weniger CO2-Ausstoß. Die Bedienung ist ganz einfach: mit Smartphone und QR-Code oder mit der Smatrics Card.

Fahrradabstellplätze

Wir wissen: Ganz ohne Parkplätze geht es natürlich nicht. Vor allem nicht in ländlichen Regionen. Trotzdem wollen wir einen kleinen Anreiz schaffen für die, die auch mal ohne Auto unterwegs sind und denken Fahrradabstellplätze immer von Anfang an mit. Wenn wir neue Filialen planen, sind sie deshalb ein Fixpunkt: moderne Abstellsysteme in der Nähe des Eingangs. Dass wir auch bestehende Filialen nachrüsten, um sie fahrradfreundlich zu gestalten, versteht sich von selbst.

Umstellung auf alternative Energiequellen

Dort, wo wir es noch nicht geschafft haben, sind wir gerade dabei, auf erneuerbare Energiequellen umzusteigen. Denn die Natur liegt uns am Herzen. Und ihre frische Luft ganz besonders. Neben Gas werden so viele MPREIS-Filialen mittels Fernwärme geheizt. Außerdem bauen wir seit einiger Zeit nur mehr Niedrigenergie- und Passivhaus-Filialen und statten diese mit Photovoltaik-Anlagen aus. So konnten wir den Stromverbrauch in unseren Märkten deutlich senken. Und wollen das in Zukunft auch weiter tun.

Einbeziehung der Umwelt in die architektonische Gestaltung

Warum man in unserer Filiale in Söll einen echten Baum findet? Weil wir unsere Märkte den Gegebenheiten anpassen. Das heißt: Die Umgebung der Standorte wird in die architektonische Gestaltung miteinbezogen – und gerade im Alpenraum ist die geographische Beschaffenheit besonders variabel. Deshalb schauen wir genau hin und passen unsere Pläne dann an. Was für alle Filialen gleich ist: So gut es geht, begrünen wir unsere Parkplätze mit Bäumen, Sträuchern, Blumen und Wiesen.