Menü
  • Eröffnung Brennerei Therese Mölk

    Anfang September wurde im Beisein von Vertretern der Firma MPREIS, der Tiroler Wirtschaft und Politik, wie u.a. LHStv. Mag. Ingrid Felipe und dem Völser BM Erich Ruetz, sowie der Presse, die neue und hochmoderne Brennerei unserer Bäckerei Therese Mölk eröffnet.

    Das Projekt ermöglicht die nachhaltige Nutzung von Brot aus Fehlproduktion und altem Brot, indem es zu hochprozentigem Alkohol und in weiterer Folge zu Gin und Ansatzschnaps verarbeitet wird. Mit unseren innovativen Lösungen zur Vermeidung von Lebensmittelmüll gelten wir bereits seit Jahren österreichweit als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit.

    Bisher konnten wir mit den Projekten Baker’s Bread Ale, Herr Friedrich Gin, Frau Rosis Ansatz sowie Eier- und Schokolikör über 64.000 kg Brot vor der Tonne retten.

    Alle Informationen zur neuen Brennerei sowie zur Herstellung von Hochprozentigem aus Brot von gestern, gibt’s auf unserer Website unter. Hier klicken.

    „Wir versuchen bereits in der Bäckerei, durch genaue Planung und modernste Anlagen, Ausschussware zu vermeiden - aber ganz gelingt uns das nicht. Altes Brot oder Ausschussware in die Tonne zu schmeißen oder zu Tierfutter zu verarbeiten, passt nicht zu unserer Firmenphilosophie“.

    Mathias Mölk, Leiter der Bäckerei Therese Mölk

     

    © MPREIS

    „Durch die neue Brennerei können wir große Mengen an Altbrot wiederverwerten. Das Schöne daran ist, dass die Maischereste wiederum zu einem eiweißreichen Brot verarbeitet werden können. So entsteht ein nachhaltiger Kreislauf.“

    Friedrich Mölk, ehem. Leiter der Bäckerei Therese Mölk

    © MPREIS