MPREIS

Bio-Küchenkräuter von BIO vom BERG bei MPREIS

Völs, 9. April 2021

In den MPREIS-Märkten wartet jetzt eine breite Palette an würzigen Küchenkräutern auf die Kundinnen und Kunden. Die Kräuter kommen in bester Tiroler Bio-Qualität und in Töpfen aus Recyclingmaterial vom Kräuterspezialisten Strillinger aus Söll.

Kräuterpflanzen im Topf für Küche und Garten

Gerade jetzt im Frühling, wenn wieder alles zu sprießen beginnt, sorgen frische Küchenkräuter für extra Geschmack und Frühlingsgefühle. Sie verfeinern jedes Gericht und geben ihm einen Touch von Frische und Finesse. Bei Küchenkräutern ist Bio-Qualität besonders wichtig. Die praktischen Topfkräuter von BIO vom BERG zaubern einen ganzen Kräutergarten in die kleinste Wohnung. Wer einen eigenen Garten hat, denkt vielleicht schon jetzt daran, Kräuter anzupflanzen. Die kräftigen Topfpflanzen sorgen dann für einen schnelleren Erfolg als die Aussaat von Samen. Zwölf verschiedene Küchen- und Heilkräuter in Bio-Qualität stehen zur Wahl. Zusätzlich zu beliebten und bekannten Kräutern gibt es als „Exotenmischung“ besonders ausgefallene Sorten für Experimentierfreudige. Die kleinen Aromawunder kommen vom Spezialisten für Bio-Kräuter, dem Familienbetrieb Strillinger aus Söll.

Pionier bei Küchenkräutern mit 30 Jahren Erfahrung

Schon vor drei Jahrzehnten hat sich die Familie Strillinger auf Kräuter spezialisiert. Direkt am Fuße des Wilden Kaisers finden diese ideale Bedingungen. Die sonnigen Hänge in 600 m Höhe kühlen in der Nacht stark ab und bringen kräftige, robuste und aromatische Pflanzen hervor. Mit Pflanzen im Topf hat man in der Küche immer frische Kräuter parat. Natürlich kann man die Bio-Topfkräuter genauso gut ins Freie in den Garten oder das Blumenkistl am Balkon pflanzen, wo auch Bienen und andere Insekten ihre Freude daran haben. Die Familie Strillinger hat sich mit ihrer Liebe zu Kräutern eine echte Nische geschaffen. Kräuter sind seit vielen Jahren die besondere Leidenschaft von Michael Strillinger. Er weiß nicht nur, wie man sie in bester Qualität anbaut, sondern kennt auch die Geheimnisse ihrer Verwendung in der Küche. „Einer meiner Favoriten ist Majoran“, so Michael Strillinger, „wir geben ihn zum Beispiel in Knödel. Aus Kräutern wie Melisse oder Thymian kann man so wie mit Holunder Sirup machen. Salat würze ich gerne mit ganz wenig Maggikraut.“

Nachhaltige Produktion in der Region

Der Standort in Söll ist ideal für den Bio-Anbau, da es in der Nähe keine weiteren gartenbaulichen Betriebe gibt. Damit fallen etwaige Belastungen durch Schädlinge oder Pestizide weg. Die Topfkräuter tragen gleich mehrere Qualitätssiegel: das AMA Bio-Siegel, AMA GAP und Bio Austria. Die Kräuter sind in Töpfe aus recyceltem Kunststoff gepflanzt und mit einer Hülle aus Cellulose geschützt. Neben der Einhaltung der Bio-Richtlinien bemüht sich der Betrieb um umfassende Nachhaltigkeit. So kommt die Wärme für die Gewächshäuser von einer Hackschnitzelanlage, die mit nachwachsenden Rohstoffen CO2-neutral arbeitet. Mit dem Vertriebspartner MPREIS gelangen die Kräuter auf kurzen Transportwegen gesammelt zu den Kundinnen und Kunden.

Über MPREIS

Über 150.000 Menschen vertrauen täglich auf die Produkt- und Preisvielfalt von MPREIS. Der Lebensmittelhändler modernen Zuschnitts ist mit über 277 emotional ästhetischen Märkten in der Alpenregion vertreten. Mit den Wurzeln in Tirol bewegt sich das verantwortungsbewusste Familienunternehmen stets im Spannungsfeld zwischen Tradition und Innovation. Dies spiegelt sich sowohl im Sortiment als auch in der Architektur der Märkte wider. MPREIS und den über 6.100 MitarbeiterInnen ist es wichtig, mit regionalen Produkten und internationalen Trends die vielfältigsten Wünsche der KundInnen zu erfüllen.

 

Redaktionelle Rückfragen richten Sie bitte an presse@mpreis.at


Pressetext
Foto 01: BIO vom BERG Kräuter
Foto 02: BIO vom BERG Kräuter Produzent