MPREIS

Völs, 12. Oktober 2018

FAIRTRADE-Award 2018

MPREIS gewinnt mit nachhaltigem Engagement

Im Beisein von Vertreterinnen aus Politik, NGOs und der Zivilgesellschaft erhielt MPREIS gestern Abend den begehrten FAIRTRADE-Award. Das verantwortungsbewusste Familienunternehmen wurde für den langjährigen Einsatz ausgezeichnet und gewinnt in der Kategorie „Engagement am Arbeitsplatz“. Mit der vielfältigen Auswahl an fair gehandelten Produkten unterstützt der moderne Nahversorger die Kunden bei ihrer täglichen Kaufentscheidung. Eine weitere bewusste Maßnahme: Die MPREIS Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind nun auch mit exklusiver FAIRTRADE-Baumwollarbeitskleidung ausgestattet.

Ganzheitliche Unterstützung von fairem Handel

Das traditionsbewusste Unternehmen mit Tiroler Wurzeln ist ein Paradebeispiel dafür, wie Verantwortung jeden Tag gelebt wird. Die faszinierende Produkt- und Preisvielfalt bietet in 264 Filialen in der Alpenregion über 500 Produkte aus dem FAIRTRADE-Sortiment an. Nicht nur für Mitarbeiter gibt es fair hergestellte Arbeitskleidung, auch Kunden dürfen sich jährlich über neue FAIRTRADE-Baumwolltaschen in kreativen Designs freuen. Immer mit dem Gedanken, Kunden, Mitarbeiter und Partner für das Thema fairen Handel zu sensibilisieren. Mit dem umfangreichen Engagement möchte MPREIS seinen Beitrag zur Gestaltung der Wertschöpfungskette im Lebensmittelhandel leisten. Das wurde nun in einer feierlichen Preisvergabe honoriert: „Sie tragen dazu bei, die Lebensmittel- und Arbeitsbedingungen von Kleinbauernfamilien und Beschäftigten im Ursprung nachhaltig zu verbessern und ich hoffe, dass sie diesen Weg auch in den kommenden 25 Jahren mit uns weitergehen. Denn es gibt noch immer viel zu tun, um in den Wertschöpfungsketten für mehr Gerechtigkeit zu sorgen“, erklärt Hartwig Kirner, Geschäftsführer von FAIRTRADE Österreich.

 

Redaktionelle Rückfragen richten Sie bitte an: Maria Stern, MSc, maria.stern@mpreis.at, +43 503211 – 4236


Pressetext
Foto 01: FAIRTRADE Award Verleihung in Wien
Foto 02: FAIRTRADE Logo