Menü
  • Aus Liebe für unsere Zukunft!

    MPREIS setzt auf die Kraft des Wasserstoffs

    Schon bald wird die Bäckerei Therese Mölk mit Wasserstoff beheizt, langfristig wird die Lieferflotte auf CO2-neutralen Wasserstoffantrieb umgestellt. Möglich macht das ein in Tirol einzigartiges, innovatives Projekt.

    © MPREIS

    Auf dem Gelände der MPREIS-Zentrale in Völs bei Innsbruck entsteht im Moment eine Anlage zur Wasserstofferzeugung. Sowohl der erzeugte Wasserstoff selbst als auch die Abwärme aus der Erzeugung werden in Zukunft verwendet um den Wärmebedarf der Bäckerei Therese Mölk zu decken. Dadurch erreicht die Anlage einen sehr hohen Wirkungsgrad von rund 90 Prozent. Nach und nach soll in Zukunft auch die ganze MPREIS-LKW-Flotte auf Wasserstoff-Antrieb umgestellt und so CO2-neutral werden.

    Natürliches Energiespeicher-Wunder Wasserstoff

    Wasserstoff kommt natürlich vor – auf der Erde hauptsächlich in Wasser. Entsprechend verwendet auch die neue Anlage von MPREIS wiederaufbereitetes Grundwasser um draus Wasserstoff chemisch abzuscheiden. Wasserstoff ist als Energieträger sehr effektiv – etwa vielmal so wirksam wie Benzin, bezogen auf seine Masse. Die chemische Abscheidung mittels Elektrolyse ist allerdings energieaufwendig. Darum kommt der Strom, der dafür benötigt wird auch zu 100 Prozent aus Tiroler Wasserkraft des Projektpartners TIWAG.

    Gemeinsam mit seinen Tiroler Technologiepartnern FEN Systems, ILF und TIWAG/TINETZ sowie dem Schweizer Unternehmen IHT setzt MPREIS so einen weiteren Schritt hin zu einer nachhaltigeren, umweltfreundlicheren und lebenswerteren Zukunft.

    Entdecken Sie weitere nachaltige Initiativen
    vorherige Story
    nächste Story