Menü
  • TRADITIONSWEIN SEIT 1936

    Das Weingut Müller

    Ein familiengeführtes Weinunternehmen gewährt uns Einblick hinter die Kulissen ihrer Weinlese.

     

    © MPREIS

    Fotocredits: Nadja Hudovernik

    An den sonnigen Hängen im südlichen Kremstal gedeiht der Wein für die zahlreichen Kreationen des Familienbetriebs Müller.


    Das familiengeführte Weingut 

    Das Weingut Müller besteht bereits seit dem Jahre 1936. Gelegen am Göttweiger Berg im südlichen Kremstal wird das Weingut von Familie Müller von Generation zu Generation weitergeführt. So bewirtschaften derzeit die beiden Brüder Leopold und Stefan Müller das Weingut. 1936 hatte noch ihr Großvater mit weniger als einem Hektar Rebfläche den Weinanbau begonnen, mittlerweile sind es 120 Hektar, die von den beiden Enkeln bewirtschaftet werden. Da dies nicht alleine bewältigbar ist, hilft die gesamte Familie fleißig mit. Ob bei der Weinlese, im Weinkeller, wo der Wein produziert wird, im eigenen Heurigen, oder auch in der Vermarktung und im Vertrieb des Weines, jedes Familienmitglied hat seinen eigenen Aufgabenbereich. Leopold Müller ist großteils im Weinkeller und bei der Vermarktung der Weine, sein Bruder Stefan hingegen in den Weingärten im Einsatz.

    © MPREIS

    Fotocredits: Nadja Hudovernik

    © MPREIS

    Fotocredits: Nadja Hudovernik

    © MPREIS

    „Weine mit klarer Frucht“

    In den Weingärten der Familie Müller werden sowohl weiße als auch rote Rebsorten angebaut, z.B.: Grüner Veltliner, Riesling, Chardonnay und Zweigelt. Die Böden rund um den Göttweiger Berg sind von erstaunlicher Vielfalt geprägt. Tiefgründiges Löss, Verwitterungskonglomerat bis zu kargen Urgesteinsböden sind in den Weingärten zu finden, die den Weinen ihren charakteristischen Geschmack verleihen.

    Durch die warmen Temperaturen dieses Jahr hat die Weinlese bereits sehr früh gestartet, vier Wochen früher als üblich. Die Temperaturen haben Auswirkung auf den Weinbau. Eine ertragreiche, starke Ernte ist die Folge. Die Wärme wirkt sich jedoch auch auf die Frucht aus, so Leopold Müller. Das bedeutet, die Trauben sind heuer besonders aromatisch! Der Jahrgang 2018 wird mediterrane Züge aufweisen.

    "Die Trauben sind heuer besonders aromatisch! Der Jahrgang 2018 wird mediterrane Züge aufweisen."

    Leopold Müller, Winzer des Weingut Müller

    © MPREIS

    Fotocredits: Nadja Hudovernik

    © MPREIS

    Nachhaltigkeit wird groß geschrieben

    Familie Müller fühlt sich verpflichtet, die Landschaft und Böden ihrer Weingüter auch für die nächsten Generationen lebenswert zu erhalten. Deshalb wird das Weingut großteils ressourcenschonend geführt. Das bedeutet einerseits minimalen Ressourcenverbrauch. Dabei werden durch hauseigene Photovoltaikanlagen Energie erzeugt, durch die Hackgutheizung die Umwelt entlastet und durch das im Hang neu gebaute Kellergebäude natürliche Erdenergie und Temperaturregulierung ohne großen zusätzlichen Energieaufwand genutzt. Andererseits wird eine enge und langjährige Zusammenarbeit mit regionalen und österreichischen Firmen wie MPREIS gepflegt.
    Diese und viele weitere Umsetzungen wurden mit dem Gütesiegel „Nachhaltig Austria“ des österreichischen Weinbauverbandes zertifiziert.

    Rot- und Weißweine von Familie Müller sind bei MPREIS erhältlich. Ebenso ab Hof in Niederösterreich. Familie Müller lädt in ihrem „Top-Heurigen“ zu regionalen Schmankerln und zum Verkosten der dazu passenden Weine ein.

    Weingut Müller
    Leopold & Stefan Müller
    3508 Krustetten, Hollenburger Straße 12 
    Tel. +43 2739 2691
    info@weingutmueller.at
    www.weingutmueller.at

    © MPREIS

    Fotocredits: Nadja Hudovernik

    vorherige Story
    nächste Story