Menü
  • Detox für die Fastenzeit

    Veganer Quinoa-Ronen Eintopf

    Exklusiv für MPREIS von Koch mit Herz.

    © MPREIS

    Viele nützen die Fastenzeit um den Körper zu entschlacken. Einige Lebensmittel können bei so einer Detox-Kur helfen, indem sie Giftstoffe ausleiten, die Abwehrkräfte stärken und entwässern. So wirken Ronen ausleitend, Knoblauch stärkend und die Gewürze Zimt, Nelken, Anis, Pfeffer & Thymian verdauungsfördernd und entschlackend. Auch Superfoods mit hoher Mirkonährstoffdichte, wie zb. Quinoa oder Kokosöl unterstützen eine Entschlackungskur.

    Zutaten

    300g Ronen, vorgekocht
    100g Quinoa
    1 Zwiebel
    1 Knoblauchzehe
    ½ TL Anis, ganz
    ½ TL Zimt, gemahlen
    ½ TL Nelken, gemahlen
    1 EL Thymian
    1 TL Salz
    1 Schuss Weißwein
    200ml Gemüsebrühe
    etwas Pfeffer
    1 EL Kokosöl

    So einfach geht's

    Die vorgekochten Ronen erst schälen und dann in gleich große Würfel schneiden. Danach den Quinoa gründlich unter kaltem Wasser waschen, Knoblauch und Zwiebel feinhacken.

    Währenddessen kann das Kokosöl in einem Topf erhitzt werden. Darin dann die Zwiebel, den Knoblauch und Anis anbraten. Quinoa, Ronen, Zimt, Nelken, Thymian und Salz nach ein paar Minuten ebenfalls dazu geben und kurz mit braten. Zum Schluss alles mit einem Schuss Weißwein ablöschen und mit der Gemüsebrühe aufgießen.

    Der Eintopf darf nun zugedeckt für 15 Minuten köcheln, dabei aber gelegentlich umrühren nicht vergessen. Danach kann der Topf vom Herd genommen werden und der Eintopf für weitere 10 Minuten bei geschlossenem Deckel quellen.

    Den fertigen Quinoa-Ronen Eintopf mit etwas frischem Thymian garniert servieren.

    TIPP: Wenn das Gericht nicht vegan sein muss, empfehle ich dir etwas Feta oder einen anderen Käse deiner Wahl auf dem Eintopf zu verteilen.

    vorheriges Rezept
    nächstes Rezept