MPREIS. Eine Tiroler Erfolgsgeschichte
Grundsteinlegung

1920       Unternehmensgründung durch Johann und Therese Mölk und Eröffnung  des ersten Geschäfts in Innsbruck Viaduktbogen 11

1929      11 Therese Mölk Geschäfte, 1 Bäckerei und 1 Molkerei

1946      100 Mitarbeiter und 11 Therese Mölk Geschäfte

1973      30 Therese Mölk Geschäfte mit 50 bis 150 m²  

Gründung von MPREIS
1968
mobile Versorgung

Gründung von MPREIS. Der erste MPREIS Supermarkt eröffnet in der Andechsstraße in Innsbruck.

 

Von Mitte der 1970er Jahre bis Ende der 1980er Jahre wurden fast alle größeren Therese Mölk-Läden an die neue Vertriebslinie MPREIS angepasst.

1984
Marmelade

 

25 MPREIS Supermärkte

1988
Preisliste Schweinefett

 

 

MPREIS nimmt als erste Supermarktkette Österreichs fair gehandelte Lebensmittel in sein Sortiment auf.

1989
Mölk Brot essen nicht vergessen

Eröffnung des 1. Baguette-Bistros (Brotfachgeschäft) in der Maria-Theresien-Straße in Innsbruck.

 

Nach und nach werden in MPREIS Supermärkten Baguette-Bistros/Cafés integriert.

1992
Reklame

 

 

Expansion nach Salzburg und Kärnten. In Lofer und Dellach eröffnen die ersten MPREIS-Märkte außerhalb Tirols.

1997

 

 

 

Die neu errichtete Bäckerei in Völs (Tirol) löst die alte Bäckerei in Innsbruck ab.

1998
Volkskorn

 

 

 

Eröffnung der 100. MPREIS Filiale

2002
Aufforderung an die deutsche Bevölkerung nicht bei Therese Mölk einzukaufen

 

 

Beginn mit dem Verkauf von regionalen Bio-Produkten aus alpiner Kleinstruktur unter der Marke BIO vom BERG.

2003
Lager

 

 

Expansion nach Südtirol. Der erste MPREIS Supermarkt in Südtirol eröffnet in Bruneck.

2004
Mölk Brot Werbung

 

 

Innovative Supermärkte. MPREIS vertritt Österreich bei der Architektur-Biennale in Venedig.

2008
Rabattmarke

 

 

150 x MPREIS. Die Eröffnung des 8. Supermarktes in Südtirol ist nun einer von insgesamt 150.

2008
erstes BAGUETTE Maria Theresienstraße

 

 

Jubiläumsjahr. 40 Jahre MPREIS

2009
die Rabattmarken werden durch Nettopreise ersetzt

 

Große Expansion nach Salzburg und Kärnten. 9 neue Märkte in Kärnten und 11 neue Märkte eröffnen in Salzburg.

2011
Lehrlinge gesucht!

 

 

Eröffnung des 200. MPREIS Supermarktes

2012
erster MPREIS Markt

 

Erster Online Supermarkt in Tirol. MPREIS startet mit seinem Online Supermarkt tanteM.



Neubau der Produktionsbetriebe alpenmetzgerei und Bäckerei Therese Mölk in Völs (Tirol).

2013
Servicecenter MPREIS

 

 

1. Passivhaus-Supermarkt Österreichs wird in Pinswang eröffnet.

50 Jahre MPREIS. Eine Tiroler Erfolgsgeschichte
MPREIS heute
230 x in Tirol, Salzburg, Kärnten und Südtirol
MPREIS 2014
  • Tiroler Familienunternehmen
  • 234 Märkte im Alpenraum Tirol, Salzburg, Kärnten und Südtirol
  • Vertriebslinien: MPREIS, MPREIS Italia, miniM, T&G Getränke-Supermarkt, Online-Supermarkt
  • 160 Baguette-Bistros
  • 2 Produktionsbetriebe: alpenmetzgerei und Bäckerei Therese Mölk
  • bis zu 150.000 Kunden täglich
  • Jahresbruttoumsatz: ca. € 750 Millionen
  • einer der größten privaten Arbeitgeber in Tirol, über 5.500 Mitarbeiter
  • Beschäftigte aus 50 Nationen

 

 

Nachhaltiges Wirtschaften im Alpenraum
  • MPREIS ist der beliebteste Supermarkt in Tirol (Studie IMAD 2014)
  • Preisträger des international bedeutendsten Energiepreises „Energy Globe Award Tirol 2014“ für Passivhaus-Supermarkt
  • seit 2014 werden alle MPREIS-Filialen in Österreich mit umweltfreundlichem ÖKO-Strom aus Tiroler Kleinwasserkraftwerken versorgt
  • Photovoltaik-Offensive seit 2013 - MPREIS zählt zu den größten Photovoltaik-Betreibern in Österreich
  • Prädikat „Beste Partnerschaft“ für MPREIS und BIO vom BERG beim Nachhaltigkeitspreis TRIGOS Österreich 2013
  • Nominierung „Goldener Merkur für nachhaltiges Wirtschaften 2013“
  • Preisträger „TRIGOS 2012“ für vorbildlich verantwortungsvolles Wirtschaften in der Region
  • “Nachhaltigkeits-Testsieger 2011“ beim Ethikranking im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel (Studie VKI/Zeitschrift Konsument)
  • “TRIGOS Tirol 2011“ Anerkennung für die gelebte gesellschaftliche Verantwortung
  • MPREIS hat österreichweit das beste Regionalangebot - Befragung "ShopperTrends 2011" von Nielsen
  • "Tiroler Regionalitätspreis 2009"
  • 2005 und 2007 - "Nachhaltig wirtschaftendes Unternehmen" vom Land Tirol
  • MPREIS zählt zu den ÖKO-Pionieren in Österreich - Buch "Alles, was grün ist!"
MPREIS als Arbeitgeber
  • 2014 Qualitätssiegel "Best Recruiters 2013/14"
  • 2013 Gold-Prämierung beim „Brandon Hall Award 2013“ für das Online-Lern-Modell von MPREIS
  • 2012 Verleihung des Qualitätssiegels „Carrer’s best Recruiters 2012“
  • 2010 Österreichs bester Arbeitgeber für Lehrlinge 2010 (Great Place to Work)
  • 2007 Ehrenpreis der türkischen Kulturgemeinschaft für Integration türkischstämmiger MitarbeiterInnen am Arbeitsplatz
  • 2006 „Fit for Future“ für zukunftsorientierte Lehrlingsausbildung, Bundesministerium für Wirtschaft & Arbeit
  • 2003 „Fit for Future“ für zukunftsorientierte Lehrlingsausbildung Bundesministerium für Wirtschaft & Arbeit
  • 2002 „Ausgezeichneter Österreichischer Lehrbetrieb“ vom Bundesministerium für Wirtschaft & Arbeit
  • seit 2001 „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb” für MPREIS und BAGUETTE
Pionier und Visionär. Architekturauszeichnungen
  • 2014 "Lifetime Architecture Achievement Award" als 'The Top 25 Leading International Retailers' vom internationalen Trend-Magazin MONOCLE
  • 2013 "LEAF Awards 2014" für MPREIS Söll
  • 2012 „best architects 13“ – Award für MPREIS Ramsau
  • 2011 "Holzbaupreis Tirol" - Anerkennung für gewerbliches Bauwerk: MPREIS Kössen Lendgasse
  • 2010 „Auszeichnung des Landes Tirol für Neues Bauen 2010" - MPREIS Gourmetmarkt Kaufhaus Tyrol
  • 2008 „world architecture community awards“ für MPREIS Niederndorf
  • 2007 "Holzbaupreis Salzburg" für MPREIS Bramberg
  • 2006 Architekturpreis „Neues Bauen in den Alpen“ für MPREIS Wenns
  • 2006 "Österreichischer Staatspreis Architektur" -  Neue Arbeitswelten in Verwaltung und Handel
  • 2004 „Internationale Architektur-Biennale Venedig” MPREIS stellt als Österreichvertreter 15 seiner Supermärkte vor
  • 2003 "BTV Bauherrenpreis für Tirol" Preisträger für gewerbliches Bauwerk: MPREIS Wattens Bahnhofstraße
  • 2002 Nominierung des MPREIS-Marktes Wenns zum „European Union Prize of Contemporary Architecture Mies van der Rohe Award 2003“
    (= 40 besten Bauwerke Europas)
  • 2002 "Architekturpreis des Landes Tirol" für MPREIS Wenns
  • 2001 "Goldener Merkur" für architektonisches Gesamtgestaltung der MPREIS-Supermärkte
  • 1993 Auszeichnung des Landes Tirol für "Neues Bauen" für MPREIS Lienz Iseltalerstraße

© 2016 MPREIS Warenvertriebs GmbH, Landesstraße 16, 6176 Völs, Telefon: +43 (0)50321-0, Fax:+43 (0)512 300-1980, info@mpreis.at