Menü
  • MPREIS

    Völs, 06. April 2020

    Grünes Licht von Greenpeace für die Ostereier und -farben bei MPREIS

    Greenpeace hat die Ostereier und Eierfarben zum Selberfärben bei MPREIS geprüft und alle für empfehlenswert befunden.

    Lob für MPREIS vom Greenpeace-Marktcheck

    Wie schon im vergangenen Jahr überzeugte auch heuer das Angebot von MPREIS die Tester von Greenpeace auf ganzer Linie. Die Umweltschutzorganisation nahm sowohl gekochte Ostereier und Frischeier als auch die Eierfarben zum Selberfärben unter die Lupe. Bei den Eiern überzeugte MPREIS mit seiner Auswahl an Bio-Angeboten und Eiern aus Freilandhaltung. Die Eier stammen dabei von BIO vom BERG und aus kleinen Tiroler Familienbetrieben. Außerdem konnte MPREIS bei den Eierfarben voll punkten.

    Vielfältiges Osterangebot, das überzeugt

    Im vergangenen Jahr überzeugte das Ostersortiment Greenpeace-Tester und Kunden gleichermaßen. Und auch heuer kann es sich sehen lassen: Neben der guten Auswahl bei Ostereiern lobt Greenpeace auch das Angebot bei Eierfarben. Denn bei MPREIS sind ausschließlich empfehlenswerte Produkte zum Selberfärben erhältlich. In den Regalen des Tiroler Einzelhändlers gibt es zusätzlich mehrere hundert Produkte, vom Schokohasen bis zum Osterschinken speziell zum Fest. Ein großer Teil davon ist in Bio-Qualität erhältlich – etwa das umfangreiche Alnatura-Ostersortiment –, kommt direkt aus der Region oder wurde fair gehandelt. Für die Familienfeier zu Ostern profitieren MPREIS-Kunden außerdem vom überragenden Frischeangebot in der Obst- und Gemüseabteilung und von der großen Produkt- und Preisvielfalt in den mehr als 277 MPREIS-Märkten. Über 10.000 Artikel führt jeder Markt.

    Fokus auf Bio und Nachhaltigkeit

    Dass MPREIS in den Greenpeace-Marktchecks und auch bei anderen Nachhaltigkeits-auszeichnungen regelmäßig hervorragend abschneidet, ist kein Zufall. Das Engagement für Region und Umwelt ist seit langem ein wichtiger Pfeiler für den Erfolg des Tiroler Familienunternehmens. Mittlerweile sind zum Beispiel über 2000 Bioprodukte ganzjährig im MPREIS-Sortiment zu finden. Von rund 250 regionalen Lieferanten bezieht MPREIS hochwertige Produkte aus der Alpenregion, so zum Beispiel über 130 Produkte von BIO vom BERG von Tiroler Bergbauern. Aber auch abseits der Verkaufsregale gehört MPREIS zu den Vorreitern in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz. So sparen die Passivhaus-Supermärkte mehr als 2000 Tonnen CO2 pro Jahr und Initiativen zur Vermeidung von Einwegplastik machen Millionen von Verpackungsfolien unnötig. Außerdem engagiert sich das Unternehmen aus Völs zum Beispiel gegen das Wegschmeißen von Lebensmitteln. So können jedes Jahr rund 200 Tonnen Lebensmittel vor der Tonne gerettet werden.

    Über MPREIS

    Über 150.000 Menschen vertrauen täglich auf die Produkt- und Preisvielfalt von MPREIS. Der Lebensmittelhändler modernen Zuschnitts ist mit über 277 emotional ästhetischen Märkten in der Alpenregion vertreten. Mit den Wurzeln in Tirol bewegt sich das verantwortungsbewusste Familienunternehmen stets im Spannungsfeld zwischen Tradition und Innovation. Dies spiegelt sich sowohl im Sortiment als auch in der Architektur der Märkte wider. MPREIS und den über 6.100 MitarbeiterInnen ist es wichtig, mit regionalen Produkten und internationalen Trends die vielfältigsten Wünsche der KundInnen zu erfüllen.

     

    Redaktionelle Rückfragen richten Sie bitte an presse@mpreis.at


    Pressetext
    Foto 01: BIO vom BERG Ostereier