© MPREIS
Unsere nachhaltigen Initiativen

Aus Liebe für unsere Zukunft

Wir bei MPREIS schauen nach vorne. Darum wollen wir die Zukunft auch ein bisschen besser und lebenswerter machen und lassen uns dafür einiges einfallen.

257

FILIALEN

Der Großteil unserer Märkte befindet sich in Tirol. Aber auch in Vorarlberg, Salzburg, Kärnten und sogar Südtirol sind wir mit MPREIS vertreten.

ÜBER

6.000

MITARBEITER

Wir sind nicht nur einer der größten privaten Arbeitgeber in Tirol, sondern wurden 2015 auch zum bestem Arbeitgeber des Landes gewählt.

MEHR ALS

250

REGIONALE LIEFERANTEN

Das Gute liegt bei uns ganz nah, darum beziehen wir viele Produkte aus der Region. Darunter 2,3 Millionen Salatköpfe und 660.000 Kilo Äpfel pro Jahr.

VIELFACH AUSGEZEICHNET

Jeder MPREIS-Markt wird individuell für seinen Standort designt. Für die einzigartige Architektur unserer Filialen erhalten wir auch immer wieder Preise.

WIR SIND ZU

100%

EIN FAMILIENBETRIEB

Johann und Therese Mölk haben das Unternehmen 1920 gegründet. Noch heute betreibt es unsere Familie mit Leidenschaft. Und das spürt man.

ÜBER

1.000

BIO-PRODUKTE

Ob „BIO vom BERG“, „natürlich für uns“ oder „Alnatura“ – mehr als 1.000 Bio-Produkte sind bei uns ständig im Sortiment. Für uns: ganz natürlich.

Hier geht's zu Job & Karriere
ECHTE WERTE

WAS UNS WICHTIG IST

Bei MPREIS folgen wir einer Philosophie, die auf verantwortungsbewusstem Handeln beruht. Und weil das ein wesentlicher Aspekt unseres Tuns ist, haben wir die wichtigsten Punkte klar definiert. Als Versprechen an unsere Kunden, Mitarbeiter und die Umwelt.

© MPREIS

Nachhaltig Leben

Nachhaltigkeit ist ein Qualitätsmerkmal, das wir hochhalten. Unsere regionalen Lieferanten versorgen uns zum Beispiel täglich mit frischen und hochwertigen Produkten aus der Region. Für einen gesunden und ausgewogenen Lebensstil, der genau so schmeckt, wie man sich dabei fühlt: Einfach gut.

© MPREIS

Faszinierende Vielfalt

Unser Sortiment umfasst mehr als 11.000 Produkte - da ist für jeden etwas dabei. Egal, ob man bio will, glutenfrei sucht oder einfach viel und günstig einkaufen möchte, vom bodenständigen Traditionsprodukt bis zum international angesagten Trendartikel.

© MPREIS

Ort der Begegnung

Früher war der Marktplatz der Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens. Daran wollen wir mit unseren kleinen und großen MPREIS-Märkten anknüpfen. Wir wollen Orte der Begegnung schaffen, an denen man sich wohlfühlt, einkauft und auch in Kontakt kommt.

© MPREIS

Internationale Tirolness

Als Tiroler Traditionsunternehmen sind wir regional verankert und der Natur verbunden - was sowohl unsere Partner, als auch Kunden schätzen. Und gerade weil unsere Wurzeln hier und nirgends sonst liegen, lässt es sich so gut in die Welt blicken. Was dabei herauskommt? Entspannter, alpiner Lifestyle mit gelebter Neugierde für Neues, das aus Tiroler Sicht interpretiert wird. Oder ganz einfach: "Tirolness".

© MPREIS

Emotionale Ästhetik

Jeder Markt wird eigens geplant und bis zum letzten Feinschliff umgesetzt. Unsere Märkte sollen dabei nicht nur die Landschaft, Orte und Städte bereichern, sondern sich auch darin unterscheiden, wie Waren präsentiert werden. Uns geht es um das große Ganze und die vielen kleinen Details, die ein harmonisches Einkaufserlebnis ermöglichen.

© MPREIS

Verantwortungsbewusstes Familienunternehmen

Wir waren schon immer und sind auch heute noch ein Familienbetrieb. Darum spielen Traditionen bei uns eine große Rolle. Gleichzeitig sorgen wir mit der Weiterentwicklung unseres Angebots für nachhaltiges Wachstum und sichern damit Arbeitsplätze für über 6.000 Mitarbeiter.

Eine Tiroler
Erfolgsgeschichte

1920

GRÜNDUNG

Therese und Johann Mölk eröffnen das erste Geschäft in Innsbruck. Im Sortiment haben sie Schweinefett, Zucker, Mehl, Milch, Käse und Seife.

1929

WACHSTUM

In den folgenden Jahren entstehen immer mehr Filialen. So sind es 1929 insgesamt elf Therese-Mölk-Geschäfte, eine Bäckerei sowie eine Molkerei. 1946 knacken diese die 100-Mitarbeiter-Marke.

1974

MPREIS

Die ersten MPREIS-Märkte entstehen. Fast alle größeren Therese-Mölk-Läden werden an die neue Vertriebslinie angepasst. M steht übrigens für Mölk.

1988

VERANTWORTUNG

In den 25 MPREIS-Filialen gibt es ab sofort fair gehandelte Lebensmittel. Eine absolute Neuheit in Österreich!

1989

BROTZEIT

Wir eröffnen das erste Baguette-Bistro. Nach und nach integrieren wir unsere Brotfachgeschäfte in unseren Märkten.

1992

EXPANSION

MPREIS gibt es jetzt auch in Salzburg und Kärnten. Zehn Jahre später sollte auch noch Südtirol folgen.

1998

VORWÄRTS

Bei uns geht’s flott voran. Nachdem wir im Jahr zuvor unsere neue Bäckerei in Völs in Betrieb genommen haben, feiern wir 1998 schließlich die 100. Filiale.

2002

BIO

In unseren Märkten verkaufen wir regionale Bio-Produkte aus alpiner Kleinstruktur – die Marke heißt – natürlich: BIO VOM BERG.

2004

BIENNALE

Eine große Ehre: MPREIS vertritt Österreich bei der Architektur-Biennale in Venedig. Für unsere Märkte werden wir immer wieder prämiert. So auch 2014 mit dem „Lifetime Architecture Achievement Award“ vom internationalen Trend-Magazin MONOCLE.

2012

GESCHÄFTSFELDER

Es tut sich richtig viel: Unser Onlineshop, der erste digitale Supermarkt in Tirol, geht online. Außerdem bauen wir zwei neue Produktionsbetriebe: die Alpenmetzgerei und die Bäckerei Therese Mölk. Beide in Völs.

2013

ÖKO

Wir eröffnen nicht nur unseren ersten Passivhaus-Supermarkt in Pinswang, wir starten auch eine große Photovoltaik-Offensive und werden zu einem der größten Photovoltaik-Betreiber Österreichs.

2015

JUBILÄUM

Allemal Grund zu feiern: Wir eröffnen unsere 250. Filiale. Wow!

2018

ZWISCHENSTAND

Heute finden sich 253 MPREIS-Filialen in Tirol, Vorarlberg, Salzburg, Kärnten und Südtirol. Wir beschäftigen fast 6.000 Mitarbeiter, sind aber noch immer zu 100 Prozent ein Familienbetrieb.