Gesund & Lecker

Snacks für die ganze Familie

Ob für Homeoffice, Homeschooling oder einfach nur einen gemütlichen Serienabend vor dem Fernseher – zwischendurch braucht jeder mal einen kleinen Energieschub. Diese Snacks sind nicht nur köstlich, sondern auch schnell gemacht und frei von Raffineriezucker.

 

© MPREIS

Das neue Jahr ist da! Und mit ihm auch – wie sollte es denn im Januar auch anders sein – die Lust auf neue Rezepte und gesunde und leckere Küche. Also bei mir zumindest. Corona hat ja leider beschlossen, noch ein wenig zu bleiben und mit dem Virus auch die langen Tage im Homeschooling und die Abende zu Hause. Nichtsdestotrotz – oder vielleicht genau deswegen – machen wir es uns daheim richtig gemütlich; und dazu gehört auf jeden Fall richtig gutes Essen.

Die beiden Dips und die Roggen-Cracker, die ich euch in diesem Beitrag vorstelle, gehören bei uns zu jedem Film- und Serienabend dazu. Sie sind sehr einfach und schnell zu machen – also alle drei – und schmecken wirklich wahnsinnig gut! Außerdem sind sie komplett frei von weißem Zucker und künstlichen Farb- oder Zusatzstoffen. Das macht sie wesentlich gesünder als Chips, Nachos und Fertigdips & Co.

Kleiner Zusatztipp: wenn ihr in den Cracker-Teig noch 2 Teelöffel kleingehackten Rosmarin hineingebt, habt ihr eine neue, tolle Variante.

Ich wünsche euch einen tollen Start in das neue Jahr – bleibt gesund und macht es euch schön!

Zutaten

Für die Cracker:

150g Roggenvollkornmehl
70g glattes Weizenmehl
½ TL Salz
4 TL Sesam
Ca. 55 ml Olivenöl
Ca. 120 ml Wasser
Etwas Meersalz

Für die Dattel-Curry-Creme:

8-9 Medjool Datteln, entsteint
120g Sauerrahm
170g Frischkäse, natur
2 Knoblauchzehen
½ TL Salz
½ TL Garam Masala
1 TL Curry
2 TL Sambal Oelek (oder Harissa)

Für den Paprika-Hummus:

1 Dose Kichererbsen, abgetropft
3 TL Tahin (Sesammus)
2 Knoblauchzehen
2 TL Olivenöl
5 TL Zitronensaft
1 TL Salz
1 TL Cumin (Kreuzkümmel)
1 TL Paprikapulver
1 Prise Garam Masala

© MPREIS

Patricia S.
Bloggerin "Lounge20"

Und so geht's:

Roggen-Sesam-Cracker

  1. Das Mehl, Salz und den Sesam zusammenrühren und dann mit einer Küchenmaschine unter langsamer Zugabe des Olivenöls und dann des Wassers zu einem glatten Teig kneten.
  2. Für ca. 5 Minuten kneten und dann eine halbe Stunde zugedeckt rasten lassen.
  3. Den Ofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  4. Den Teig in zwei Hälften teilen und dann so dünn wie möglich – ca. auf 2-3 mm Dicke – ausrollen.
  5. Mit Olivenöl gut bestreichen und mit Meersalz bestreuen.
  6. Im Ofen für ca. 10-12 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist. Anschließend aus dem Ofen nehmen und gut auskühlen lassen.
© MPREIS

Dattel-Curry-Creme

  1. Die Knoblauchzehen schälen, die Datteln – falls noch nicht geschehen – entsteinen.
  2. Sämtliche Zutaten in den Mixer geben und so lange mixen, bis ein cremiger Dip entsteht.

Paprika-Hummus

  1. Die Kichererbsen aus der Dose schütten, dabei die Flüssigkeit auffangen. Die Knoblauchzehen schälen.
  2. Die Kichererbsen, den Knoblauch, sämtliche Gewürze samt Zitronensaft und Öl  mit einem Stabmixer zu einer Paste verarbeiten. Wird die Textur zu fest, etwas von der Kichererbsen-Flüssigkeit dazugeben, bis ein cremiger Dip entsteht.
  3. Mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Sesam bestreut servieren.
© MPREIS
© MPREIS