Gratis-Lieferung ab 100 € im neuen onlineshop auf mpreis.at
Online Einkaufen auf mpreis.at
Gratis-Lieferung ab 100 €
35 € Mindestbestellwert
Mehr erfahren
MPREIS

miniM-Supermarkt eröffnet in Radfeld

Völs, 15. November 2021

Das MPREIS Nahversorgungs-Format für kleine Gemeinden hat sich bestens bewährt und wurde hierfür auch mit einem renommierten Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet. Am 17. November 2021 eröffnet einer der sympathischen Mini-Märkte in Radfeld in Tirol.

Die Gemeinde Radfeld bekommt jetzt ein neues Lebensmittelgeschäft. In den miniM-Märkten gelten dieselben Preise und Aktionen wie in den regulären MPREIS Supermärkten, und eine Café-Ecke gilt als Treffpunkt im Dorfleben. Damit wird der Einkauf für Einwohner und Gäste in der populären Tourismusregion auch zu Fuß in der unmittelbaren Nachbarschaft attraktiver.

Einkaufen direkt im Ort

Einer der größten Vorzüge der minim-Geschäfte ist, dass sie sich meist in zentraler Lage in den Ortschaften befinden. Nach Möglichkeit wird ein bestehender Leerstand genutzt und für das innovative Supermarktkonzept angepasst. So auch in Radfeld. In den Räumlichkeiten befand sich zuvor ein Drogeriemarkt. Im Zuge der Adaptierung konnte die Verkaufsfläche vergrößert werden und beträgt nun ca. 250 m2. Dadurch war es auch möglich, ein kleines Café mit Sitzbereich zu integrieren. Gestalterisch fügt sich der Markt harmonisch in das eher ländliche Gebiet ein, der Außenbereich wurde behutsam an die bestehenden Gebäude in der Umgebung angepasst. Der Markt ist vom Dorfgebiet aus optimal zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen. Wer dennoch mit dem Auto kommen möchte, findet 11 Parkplätze in unmittelbarer Nähe.

Bewährtes Konzept der Nahversorgung

Mit den miniM-Geschäften geht MPREIS den umgekehrten Weg vieler internationaler Mitbewerber und bringt die Lebensmittelgeschäfte zurück in die kleineren Gemeinden. Das belebt die Dorfzentren und schafft Arbeitsplätze in der Nähe des Wohnortes. Für dieses Konzept wurde das Tiroler Familienunternehmen mit dem Nachhaltigkeitspreis Trigos ausgezeichnet. Die miniM-Geschäfte führen typischerweise ein optimiertes Sortiment aus ca. 3.000 Artikel des täglichen Bedarfs. Frisches Obst und Gemüse wird täglich angeliefert, ebenso das naturreine Brot der Bäckerei Therese Mölk. In den miniM-Märkten gelten selbstverständlich dieselben Preise und Aktionen wie in den regulären MPREIS Supermärkten. Der miniM in Radfeld ist ein weiterer Baustein im Versorgungsnetz des Lebensmittelhändlers.

Verantwortung in der Region

MPREIS ist nicht nur der führende Nahversorger in Tirol, sondern auch der größte private Arbeitgeber. Mehr als 6.100 Mitarbeiter*innen arbeiten bei MPREIS im ganzen Alpenraum, rund 10.000 Arbeitsplätze sichert das Familienunternehmen aus Völs gemeinsam mit seinen Lieferanten allein in Tirol. In allen Bereichen setzt das Unternehmen auf Menschen, die genau wie MPREIS in der Region verankert sind. Dass die Menschen dort arbeiten können, wo sie auch leben, sorgt für kurze Wege und belebt vor allem ländliche Regionen. Um den Bedarf an Fachkräften für ein ständig wachsendes Unternehmen lokal decken zu können, bildet MPREIS sie vor Ort aus. Rund 200 Lehrlinge befinden sich aktuell in Ausbildung, damit ist MPREIS auch einer der größten Ausbildungsbetriebe im Alpenraum. 

Wenn auch Sie an einer Mitarbeit bei MPREIS interessiert sind, freuen wir uns über Ihre Bewerbung über www.mpreis.at/mpreis/karriere.

 

Adresse & Öffnungszeiten miniM Radfeld

Dorfstraße 92, 6241 Radfeld, Tirol

Mo – Fr               07:30 – 19:00 Uhr
Sa                         07:30 – 18:00 Uhr

Über MPREIS

Über 150.000 Menschen vertrauen täglich auf die Produkt- und Preisvielfalt von MPREIS. Der Lebensmittelhändler modernen Zuschnitts ist mit über 300 emotional ästhetischen Märkten in der Alpenregion vertreten. Mit den Wurzeln in Tirol bewegt sich das verantwortungsbewusste Familienunternehmen stets im Spannungsfeld zwischen Tradition und Innovation. Dies spiegelt sich sowohl im Sortiment als auch in der Architektur der Märkte wider. MPREIS und den über 6.100 MitarbeiterInnen ist es wichtig, mit regionalen Produkten und internationalen Trends die vielfältigsten Wünsche der KundInnen zu erfüllen.

 

Redaktionelle Rückfragen richten Sie bitte an presse@mpreis.at


Pressetext PDF
Foto 01

Foto 01

Bildunterschrift: Im Zentrum von Radfeld gibt es ab 17. November einen miniM Supermarkt mit einem Sortiment aus 3.000 Artikel des täglichen Bedarfs.

Fotonachweis: MPREIS