MPREIS

Völs, 08. Juni 2020

Greenpeace bestätigt, MPREIS hat gutes Angebot für Veggie-Grillfans

Was gibt es Schöneres als in der warmen Jahreszeit bei gutem Wetter draußen zu grillen? Dabei muss es heute nicht immer nur um Fleisch gehen. Neben überzeugten Vegetariern und Veganern schätzen immer mehr Grillfans die Abwechslung und die Leichtigkeit von Veggie Grill-Schmankerln. Beim Greenpeace Marktcheck schneidet MPREIS beim Veggie-Grillangebot gut ab.

Greenpeace Marktcheck nimmt Supermärkte unter die Lupe

Die Umweltorganisation Greenpeace will KonsumentInnen dabei unterstützen, gute Einkaufsentscheidungen zu treffen. Im Rahmen des Nachhaltigkeits-Marktchecks wird den heimischen Supermärkten anhand ihres Angebotes in unterschiedlichen Bereichen auf den Zahn gefühlt. Passend zur Jahreszeit war diesmal das Angebot an vegetarischen Zutaten fürs Grillfest dran. Das Sortiment wurde umfassend getestet. Unter den gesuchten Artikeln waren nicht nur Fleischersatzprodukte, sondern alles Mögliche, was das Grillen zu einer runden Sache macht. Darunter spezielle Fleischalternativen wie Veggie Burger, vegetarische Wurst, Gemüselaibchen, Tofu, Grillkäse, Grillsaucen aber auch Gemüse und Brot.

Vegetarische Spezialitäten bringen Abwechslung auf den Grillteller

Veggie Produkte sind gut für die Umwelt und für die Gesundheit, darüber hinaus sorgen sie für Abwechslung und neue Geschmackserlebnisse beim Grillen. Der Greenpeace Marktcheck untersuchte einen Warenkorb von 15 Produkten und prüfte die Verfügbarkeit in den heimischen Supermärkten. Wichtig war dabei auch die Möglichkeit, sich für Bio-Qualität sowie vegane Produkte zu entscheiden. Eine klare Kennzeichnung von vegetarisch und vegan war ein weiteres Testkriterium. Im Vergleich mit den Mitbewerbern schnitt das Tiroler Familienunternehmen MPREIS gut ab. „Die Auswahl an Veggie-Grillprodukten aus Gemüse, Soja oder Hülsenfrüchten in den Supermärkten ist groß. Wer Fleisch weglässt und dafür auf das pflanzliche Angebot zurückgreift, tut nicht nur der Umwelt und den Tieren, sondern auch seiner eigenen Gesundheit etwas Gutes“, sagt Sebastian Theissing-Matei, Landwirtschaftsexperte bei Greenpeace in Österreich.

Pionier bei Bio und Fairtrade

Bei Grillfans ist MPREIS schon lange für die hauseigene Marke Alpenmetzgerei sowie für regionale Spitzenprodukte wie Jahrling oder Bio-Kalbl bekannt, doch auch Vegetarier kommen im beliebtesten Tiroler Supermarkt auf ihre Kosten. Die strengen Prüfer von Greenpeace ermittelten die Testnote „Gut“ beim Angebot von Veggie-Produkten fürs Grillfest. Als Pionier bei Bio- und Fairtrade Produkten bietet MPREIS etwa mit der Bio-Marke Alnatura zahlreiche Veggie-Artikel. Im Vergleich zu den großen internationalen Ketten konnte sich der Lokalmatador auch diesmal gut behaupten. MPREIS erzielte bereits in der Vergangenheit in verschiedenen Testkategorein des Greenpeace Marktchecks Top Bewertungen. Auch Veggie-Fans können sich also auf eine abwechslungsreiche Grillsaison mit MPREIS freuen.

Über MPREIS

Über 150.000 Menschen vertrauen täglich auf die Produkt- und Preisvielfalt von MPREIS. Der Lebensmittelhändler modernen Zuschnitts ist mit über 277 emotional ästhetischen Märkten in der Alpenregion vertreten. Mit den Wurzeln in Tirol bewegt sich das verantwortungsbewusste Familienunternehmen stets im Spannungsfeld zwischen Tradition und Innovation. Dies spiegelt sich sowohl im Sortiment als auch in der Architektur der Märkte wider. MPREIS und den über 6.100 MitarbeiterInnen ist es wichtig, mit regionalen Produkten und internationalen Trends die vielfältigsten Wünsche der KundInnen zu erfüllen.

 

Redaktionelle Rückfragen richten Sie bitte an presse@mpreis.at


Pressetext
Foto 01: Gemüse Grillen