Menü
  • MPREIS

    Völs, 27. März 2019

    MPREIS macht fürs Klima das Licht aus 

    Am 30. März gehen zur WWF Earth Hour weltweit für eine Stunde die Lichter aus. In Innsbruck bleiben an diesem Tag über 60 MPREIS- und Baguette-Filialen ab Ladenschluss dunkel.

    Großstadt ohne Lichter

    Am 30. März, 20:30 Uhr, ist es wieder so weit. Rund um die Welt gehen für 60 Minuten die Lichter an Monumenten und öffentlichen Gebäuden aus. MPREIS leistet seinen Beitrag und beteiligt sich an der weltgrößten Klimaschutzaktion mit seinen über 60  MPREIS- und Baguette-Filialen in Innsbruck. An allen Standorten im Stadtgebiet wird das Licht am 30. März nach Verkaufsschluss komplett abgeschaltet. So setzt auch MPREIS ein sichtbares Zeichen für den Klimaschutz und sein Engagement für Nachhaltigkeit und Umweltschutz fort.

    Eine Stunde für die Erde

    2007 gingen im australischen Sydney das erste Mal die Lichter an Monumenten und öffentlichen Gebäuden als Zeichen für den Klimaschutz aus. Daraus entwickelte sich eine weltweite Aktion für den Klimaschutz. 2018 beteiligten sich hunderte Millionen Menschen in 187 Ländern an der WWF Earth Hour. Weltweit lagen Sehenswürdigkeiten, vom Empire State Building bis zu den Pyramiden von Gizeh für ein Stunde im Dunkeln. In Österreich werden sich auch in diesem Jahr wieder alle Landeshauptstädte und viele andere Gemeinden, Unternehmen und Privatpersonen an der Aktion beteiligen.

    Nachhaltigkeit besonders im Fokus

    Für MPREIS ist die WWF Earth Hour ein besonderes Anliegen, weil ihre Ziele sich mit dem Engagement des Tiroler Familienunternehmens in Sachen Umwelt- und Klimaschutz decken. MPREIS verringert seit Jahren den Energiebedarf seiner Filialen kontinuierlich und investiert umfassend in alternative Energien. Wo möglich werden Supermärkte zum Beispiel nach Niedrigenergie- bzw. Passivhausstandard errichtet oder saniert. Auch den Ausbau seiner Photovoltaik-Flächen treibt MPREIS stetig voran und bei der Beleuchtung kommen in allen Märkten LEDs zum Einsatz, die nur dann noch sparsamer sind, wenn sie abgeschaltet bleiben. Wie eben am 30. März nach Ladenschluss in Innsbruck. 

     

    Bildnachweis: WWF

    Redaktionelle Rückfragen richten Sie bitte an: Mag. (FH) Julia Haslwanter, MA; julia.haslwanter@mpreis.at; +43 503211 - 4236


    Pressetext
    Foto 01: WWF Earth Hour Bulgaria
    Foto 02: WWF Earth Hour UK Wales
    Foto 03: WWF Earth Hour Info