Menü
  • Für verkaterte Faschingsgänger.

    Shakshouka

    Diese Spezialität aus der nordafrikanischen und israelischen Küche ist eine Wohltat nach jeder lang durchfeierten Nacht.

    Zutaten

    1 rote Zwiebel
    2 Knoblauchzehen
    2 rote Spitzpaprika
    5 große, reife Tomaten
    2 El Olivenöl
    1 El Tomatenmark
    1 El Paprikapulver
    Salz und Pfeffer
    250 g gekochte Kichererbsen 
    4 Eier 
    1 kleiner Bund Petersilie
    1 kleine Chilischote
    ca. 100 g Feta

    So einfach geht's

    Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Tomaten und Paprika waschen und in Würfel schneiden. 
    In einer großen Pfanne das Olivenöl erhitzen, dann die Zwiebel und den Knoblauch darin anschwitzen. Tomatenmark und Paprikapulver zugeben und kurz mit anrösten. 
    Tomatenwürfel zugeben. Mit einer Tasse Wasser aufgießen (ca. 200 ml) und köcheln, bis die Tomaten weich sind. Paprikawürfel zugeben und ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen. Kichererbsen zugeben und vermengen. 
    Die rohen Eier anschließend auf dem Shakshouka verteilen. Solange leicht köcheln lassen, bis das Eiweiß gar ist. 
    Pfanne vom Herd nehmen. Petersilie hacken, Chilischote in feine Ringe schneiden. Shakshouka mit Petersil, Chili und zerbröseltem Feta bestreuen. 

    Schmeckt hervorragend direkt aus der Pfanne mit frischem Weißbrot.

    © MPREIS

    Das macht uns wieder fit
    Serviert mit frischem knusprigen Weißbrot direkt aus der Pfanne löffeln.

    © MPREIS

    Und das wird gebraucht
    Alle Zutaten auf einen Blick.

    vorheriges Rezept
    nächstes Rezept