Menü
  • PHOTOVOLTAIK

    Die Sonne macht den Strom

    MPREIS redet nicht nur von Nachhaltigkeit, wir setzen sie auch aktiv in die Tat um. Nicht umsonst gehören wir zu den größten Photovoltaik-Betreibern Österreichs.

    Man muss sich einmal vorstellen, wie viel Strom wir eigentlich verbrauchen, wenn es draußen heiß ist und wir die Lebensmittel in allen unseren Märkten durchgehend kühlen müssen. Genau: richtig viel. Darum haben wir uns auch überlegt, was wir tun können, um unseren ökologischen Fußabdruck trotzdem klein zu halten – und sind dabei auf eine sehr interessante Energiequelle gestoßen: die Sonne. Praktischerweise scheint die ja besonders stark und lange, wenn wir bei MPREIS besonders viel Strom brauchen – im Sommer. Also haben wir 2006 unsere erste Photovoltaik-Anlage in Betrieb genommen. Am Dach unserer Verwaltung in Völs wird Licht seither verlässlich in Strom umgewandelt. Das hat so gut funktioniert, dass es nicht die einzigen Solarzellen bleiben sollten. Im Gegenteil.

    2011 haben wir eine Photovoltaik-Offensive gestartet und in erneuerbare Energie investiert. Diese wurde 2017/18 sogar noch erweitert. So ist auf unserer Bäckerei Therese Mölk, der Alpenmetzgerei und dem Tiefkühllager mittlerweile eine Kollektorfläche von 5.700 Quadratmetern entstanden, die so viel grünen Strom erzeugt, dass man damit locker 170 Haushalte versorgen kann. Auch unsere Filialen statten wir nach und nach mit Anlagen aus, Neubauten bekommen von Haus aus Solarzellen aufs Dach. Für unsere „vorbildliche Investition in erneuerbare Energie“ wurden wir 2015 mit dem „Österreichischen Solarpreis“ ausgezeichnet.

    Übrigens: Wenn wir eine neue Photovoltaik-Anlage planen, arbeiten wir ausschließlich mit europäischen Premium-Herstellern zusammen und beauftragen bewusst lokale Firmen mit der Ausführung. So sichern wir nicht nur grünen Strom für Tirol, sondern auch die Wertschöpfung in der Region.

    Strom-Zähler

    • 68 Einzelanlagen: 9 am Standort Völs und 59 auf unseren Märkten
    • Installierte Gesamtleistung: 5.028 kWp („Kilowatt peak“)
    • Durchschnittliche Anlagengröße: 74 kWp
    • 19.800 Module mit einer Gesamtfläche von etwa 33.000 m²
    • Gesamtenergieertrag im Jahr 2018: 4.200 MWh („Megawattstunden“). Damit können 800 Vier-Personen-Haushalte ein Jahr lang mit elektrischer Energie versorgt werden. Der Energieertrag vom Vorjahr konnte sogar um 400 MWh gesteigert werden.
    • Mit dem Energieertrag eines wolkenlosen Sommertages können 6 Vier-Personen-Haushalte ein Jahr lang mit elektrischer Energie versorgt werden.