Perfekt zum Restlverwerten

Brotsuppe

So gut frisches Brot auch schmeckt, bleibt doch immer wieder einmal etwas Rinde, eine Semmel oder ein Vollkornbrot übrig und trocknet aus. Kein Grund, das Brot zu entsorgen, denn es lässt sich noch perfekt für das nächste Mittagessen nutzen: als schmackhafte Brotsuppe.

© MPREIS

Zutaten

200 g altes, trockenes Brot
4 Stück Zwiebel
2 EL Öl
1 Liter Wasser
500 ml Suppe
100 g Sellerie
½ Stange Porree
2 Zehen Knoblauch

 

Außerdem:
Salz und Pfeffer zum Abschmecken
3-4 EL Sahne und 2 Dotter zum Binden.

Zutaten bestellen

So einfach geht's

Das alte Brot in Würfel schneiden und mit etwas Butter in einer Pfanne kräftig anrösten. Das geröstete Brot anschließend beiseitestellen.

Die Zwiebel klein schneiden, mit dem Öl etwas anrösten und anschließend mit dem Wasser und der Suppe ablöschen.

Sellerie, Porree und Knoblauch vorbereiten und grob schneiden.

Das Altbrot, den Sellerie, Porree und den Knoblauch zur Suppe geben und für ca. 30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Die Suppe anschließend kräftig pürieren. 

Die Sahne und die beiden Dotter miteinander verquirlen und in die heiße Suppe einrühren.

Die Suppe noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und genießen.