Menü
  • Low Carb Flammkuchen

    Flammkuchen
    mit Karotten & Walnüssen

    Exklusiv für MPREIS von Koch mit Herz.

    Zutaten

    Für den low carb Boden:
    250 g Topfen
    4 Eier 
    2 EL Leinsamen, geschrotet (zb. von Alnatura)
    1 EL Flohsamenschalen (zb. von Alnatura)
    40 g Leinsamen- oder Kokosmehl (zb. von Alnatura)
    1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
    1 EL Rosmarin, gehackt
    1 TL Salz
    etwas Pfeffer


    Für den Guss:
    125g Creme Fraiche
    1 Ei
    ½ TL Flohsamenschalen
    etwas Salz & Pfeffer


    Für den Belag:
    1-2 Karotte/n
    ca. 10 Walnüsse
    1 TL Rosmarin, gehackt
    1 TL Kreuzkümmel, ganz
    1 TL Honig
    etwas Salz & Pfeffer
     

    So einfach geht's

    1. Heize den Grill auf höchste Stufe vor und lege den Pizzastein hinein. Stelle währenddessen den low carb Flammkuchen Boden her: Gib dazu Topfen, Eier, Leinsamen, Flohsamenschalen, Nussmehl, sowie Gewürze & Kräuter in eine Schüssel und verrühre alles mit einem Handmixer, sodass ein dickflüssiger Teig entsteht. Lasse diesen für 2-3 Minuten durchziehen.

    2. Fette ein Backpapier ein und lege dieses auf den Pizzaheber. Verteile den Teig mit einer Spachtel gleichmäßig auf dem Backpapier. Dieser sollte so dünn als möglich sein, aber keine Löcher haben. Hebe den Teig samt Backpapier auf den heißen Pizzastein am Grill und backe ihn dort für ca. 5-7 Minuten blind.

    3. Stelle währenddessen die Creme her, indem du Creme Fraiche, Ei, Flohsamenschalen und Salz in einer Schüssel glattrührst.

    4. Nimm den Teig mit dem Pizzaheber vom Grill und lasse ihn kurz abkühlen. Schäle währenddessen die Karotten und schneide sie in dünne Scheiben. Hacke den Rosmarin fein.

    5. Bestreiche nun den Flammkuchen Boden mit der vorbereiteten Creme und verteile Karottenscheiben, Walnüsse, Rosmarin, Kreuzkümmel, Honig sowie Salz und Pfeffer darauf. Gib den Flammkuchen zurück auf den Pizzastein und grille ihn für weitere 8-10 Minuten, bis der Boden knusprig braun ist.

    6. Schneide den low carb Flammkuchen nun in Stücke und genieße ihn warm oder kalt.

    vorheriges Rezept
    nächstes Rezept