Gratis-Lieferung ab 100 € im neuen onlineshop auf mpreis.at
Online Einkaufen auf mpreis.at
Gratis-Lieferung ab 100 €
35 € Mindestbestellwert
Mehr erfahren
MPREIS

Innovation trifft Tradition: MPREIS ist Pionier bei digitalen Preisschildern im Supermarkt

Völs, 04. Dezember 2020

Der Tiroler Lokalmatador im Lebensmittelhandel beweist erneut seine Innovationskraft mit zentral gesteuerten digitalen Preisschildern in den Supermärkten.

Eine akkurate Auszeichnung von Preisen und Produktbeschreibungen ist in vielerlei Hinsicht von zentraler Bedeutung. Zum einen wollen die Kundinnen und Kunden genau wissen, welches Produkt sie vor sich haben und welcher Preis dafür gilt. Umso mehr, wenn die Auswahl wie beim Tiroler Familienunternehmen groß ist und es laufend Aktionen und Preisvorteile gibt. Zum anderen ist das Personal in den Märkten sehr gefordert, die Produkte richtig zu platzieren und zu beschildern. Die digitalen Preisschilder bringen in beiden Fällen enorme Vorteile.

Tomaten sind nicht einfach Tomaten

Die elektronischen Preisschilder helfen bei der genauen Bezeichnung der Ware. Besonders bei Obst und Gemüse ist das hilfreich. Schließlich sind hier oft mehrere unterschiedliche Sorten erhältlich, die leicht zu verwechseln sind. Musste früher alles manuell mit Papierschildern bezeichnet werden, so geht das jetzt per Mausklick von der Zentrale in Völs bei Innsbruck aus. Dieses System ist einzigartig im Supermarktbereich. Digitale Preisschilder sind zwar seit einiger Zeit auf dem Markt, die Art wie MPREIS das volle Potenzial dieser Technologie einsetzt, ist jedoch eine Innovation. Umgesetzt wurde das ambitionierte und durchaus kostspielige Projekt durch die Spezialisten aus der eigenen IT-Abteilung.

Viele Vorteile durch Digitalisierung

Die Digitalen Preisschilder, die seit etwa einem Jahr flächendeckend in den MPREIS Märkten eingesetzt werden, bringen eine ganze Reihe von Vorteilen. Die Schilder sind sehr gut lesbar und auf den ersten Blick kaum als digitales Display zu erkennen. Jedes Schild ist einem Platz im Markt zugeordnet, dem wiederum ein bestimmtes Produkt zugewiesen wird. Das bedeutet für die MitarbeiterInnen eine enorme Arbeitserleichterung. Nicht nur bleibt ihnen das regelmäßige Austauschen der Schilder erspart, wenn sich beim Produkt oder beim Preis etwas ändert. Sie wissen auch automatisch, wo sie die Ware platzieren müssen. Das System vermeidet daher von vornherein viele Fehlerquellen.

Auch die Umwelt profitiert

Zusätzlich entfällt das ständige Neudrucken von Preisschildern und ihre Anlieferung. „Bei über 260 Filialen fällt das ganz schön ins Gewicht“, heißt es aus der MPREIS IT-Abteilung. „Aufgrund der vielen Vorteile sind wir überzeugt, dass sich der Aufwand auszahlt“. Besonders raffiniert ist, dass sich Aktionspreise direkt aus der Zentrale in alle Märkte ausspielen lassen. Verbilligungen werden daher in allen Filialen sofort und gleichzeitig angezeigt, sodass die KundInnen keinen Preisvorteil verpassen, egal in welchem Markt sie gerade einkaufen. „Bei Obst und Gemüse hilft das auch, Verschwendung zu vermeiden, weil wir die Preise wenn nötig rasch reduzieren können“, erklären Alexander Mölk, der Einkaufsleiter im Bereich Obst und Gemüse und Gudrun Pechtl, Abteilungsleiterin Energie und Umwelt. Die digitalen Preisschilder sind außer im Obst- und Gemüsebereich an allen Schütten angebracht. Lediglich für die Regalstreifen gibt es bisher noch keine digitale Alternative, die den Ansprüchen von MPREIS gerecht wird.

Über MPREIS

Über 150.000 Menschen vertrauen täglich auf die Produkt- und Preisvielfalt von MPREIS. Der Lebensmittelhändler modernen Zuschnitts ist mit über 277 emotional ästhetischen Märkten in der Alpenregion vertreten. Mit den Wurzeln in Tirol bewegt sich das verantwortungsbewusste Familienunternehmen stets im Spannungsfeld zwischen Tradition und Innovation. Dies spiegelt sich sowohl im Sortiment als auch in der Architektur der Märkte wider. MPREIS und den über 6.100 MitarbeiterInnen ist es wichtig, mit regionalen Produkten und internationalen Trends die vielfältigsten Wünsche der KundInnen zu erfüllen.

 

Redaktionelle Rückfragen richten Sie bitte an presse@mpreis.at


Pressetext
Foto 01: Digitale Preisschilder