Menü
  • CLEAN LABEL UND PALMÖLFREI

    Faschingskrapfen aus Tirol

    Gebacken von unseren Bäckermeistern aus der Bäckerei Therese Mölk folgen unsere Faschingskrapfen dem Clean Label Prinzip und sind ganz ohne Palmöl gebacken.

    © MPREIS

    Palmölfrei & Clean Label

    Weil für den Anbau von Palmöl tropischer Regenwald abgeholzt wird, ist das Fett aus der Ölpalme äußerst umstritten. Als nachhaltige Bäckerei hat sich Therese Mölk aus diesem Grund dazu entschlossen, für alle Krapfen zur Gänze auf Palmöl zu verzichten. Stattdessen wird beim Ausback-Öl eine Mischung aus pflanzlichen Ölen eingesetzt – darunter auch Sonnenblume und Raps. Bei der Zubereitung aller Brot- und Gebäcksorten wird bereits seit 2013 in der Bäckerei Therese Mölk auf die Zugabe von jeglichen künstlichen Zusatzstoffen und Emulgatoren verzichtet. Bei den Faschingskrapfen gehen wir sogar noch einen Schritt weiter: Therese Mölk bäckt als einzige Großbäckerei in Tirol Faschingskrapfen nach dem Clean Label Prinzip.

    Regionale Rohstoffe

    Für die Herstellung der Krapfengebäcke werden nur beste Zutaten verwendet. Regionalität und Nachhaltigkeit nehmen auch hier einen ganz wichtigen Stellenwert ein: Das Mehl, die Butter, der Zucker und die Freilandeier stammen zu 100 % aus Österreich. Die Marmelade kommt von der Firma Darbo aus dem Tiroler Unterland. Darbo verwendet bei der Herstellung seiner Marmeladen ein altes Familienrezept, verzichtet auf künstliche Geschmacksverstärker und Konservierungsmittel und setzt stattdessen auf einen hohen Fruchtanteil.

    So lässt sich der Fasching gleich doppelt genießen! Die Faschingskrapfen gibt's in allen Baguette Filialen und bei MPREIS unter der Marke unserer Alpenbäckerei.

    vorherige Story
    nächste Story