Menü
  • GESUND BLEIBEN

    Immunsystem stärken

    Wie stärke ich am besten mein Immunsystem? Unsere Betriebsärztin verrät ihre besten Tricks.

    © MPREIS

    Mein Name ist Veronika Hörbst-Wiesmüller, ich bin praktische Ärztin und  freue mich, euch heute mit ein paar einfachen Gesundheitstipps für diese herausfordernden Zeiten zu versorgen.

    Zuallererst muss man natürlich an die Basismaßnahmen denken: 

    Meine Top 3 der Hygienemaßnahmen

    1. 30 Sekunden Hände waschen mit Seife
    2. Sich mit den Händen nicht ins Gesicht greifen
    3. Distanz zu anderen halten, aber sozial engagiert bleiben und Solidarität zeigen (Physical Distancing & Social Solidarity)

    Ebenso wichtig, wie die richtige Hygiene, ist die Stärkung des Immunsystems - um im Falle einer möglichen Infektion, die Erkrankung gar nicht erst ausbrechen zu lassen bzw. sie gut zu überstehen. 

    Meine Top 3 der Immun-Booster

    1. Schlafen!
      Ausreichend Schlaf ist zentral für das Immunsystem!
    2. Lachen!
      Mit Freunden via Facetime, allein über ein YouTube Video – egal! Lachen produziert Glückshormone, unterstützt Heilungsprozesse und vermehrt die Abwehrstoffe im Blut!
    3. Wasser trinken!
      Die Schleimhäute im Nasen-Rachenraum, wo viele Abwehrzellen sitzen, hassen Trockenheit. Deshalb ist es umso  wichtiger, viel Wasser oder Kräutertees zu trinken, damit die Immunzellen ihre Funktion gut erfüllen können und die Schleimhäute feucht gehalten werden.

    Apropos Kräutertee:

    Meine Top 3 der antiviralen Heilkräuter

    1. Zistrose
    2. Zitronenmelisse
    3. Salbei (zum Gurgeln)

    Bei all den Pflanzen ist eine antivirale Wirkung wissenschaftlich bewiesen, das heißt sie verhindern, dass der Virus sich vermehren kann. So wie das Auto Treibstoff benötigt, benötigt auch unser Immunsystem sein Substrat, um rund zu laufen, deshalb auch für mich ganz wichtig, dass hiervon genug da ist.

    Meine Top 3 der Mikronährstoffe 

    1. Vitamin C
    2. Zink, besonders gut in der Kombination mit Vitamin C wirksam
    3. Vitamin D

    Und zu guter Letzt - was tun, damit man nicht Kopf steht und zumindest ein bisschen das innere Gleichgewicht bewahren kann – wenn schon in der Welt da draußen alles aus dem Ruder läuft: 

    Meine Top 3 der Resilienz-Bewahrer

    1. Yoga
    2. 7-min-Workout
    3. In die Fußsohlen spüren – was fühle ich? So kann man einfach das „eigene Gedankenkarussel“ stoppen, weil man nicht gleichzeitig fühlen und denken kann. – Dann ist zumindest einmal kurz Ruhe da oben.

    Herzliche Grüße und passt gut auf euch auf! 

    vorherige Story
    nächste Story