Gratis-Lieferung ab 100 € im neuen onlineshop auf mpreis.at
Online Einkaufen auf mpreis.at
Gratis-Lieferung ab 100 €
35 € Mindestbestellwert
Mehr erfahren
Backen ohne backen:

No-bake Kürbis Biscoff Bars (vegan)

Was gibt es besseres als schnell zubereitete Leckereien? Vegane no-bake Riegel wie diese Kürbis Biscoff Bars sind perfekt für Naschereien zwischendurch!

© MPREIS

Zutaten

Boden:
120 g Mandeln, ganz
4 EL Haselnüsse, gemahlen
1-2 EL Kokosöl, geschmolzen
1 EL Agavendicksaft
1-2 EL ungesüßtes Kakaopulver bzw. Kakaopulver in Rohkostqualität
Prise Salz

Kürbis Biscoff Creme:
140 g Hokkaido Kürbispüree
120 g Mandelmus, hell
60-80 g Biscoff Aufstrich (je nach Geschmack)

Topping:
100 g Lindt Schokolade, mind. 85 % Kakaoanteil

Rechteckige Backform (am besten aus Silikon): z.B.: Brotbackform

exklusiv für MPREIS
Katharina von "Kathi kocht"

Zubereitung

  1. Für den Boden: Mandeln über Nacht oder 3 Stunden in heißem Wasser einweichen. Abseihen und Abtropfwasser weggießen. Zuerst die Mandeln in den Hochleistungsmixer geben und mixen, bis sie sie fein zermahlen sind und etwas zusammenkleben. Anschließend die restlichen Zutaten hinzufügen und gut vermengen. Die Masse für den Boden  ca. 2 cm hoch in die Form pressen und in den Kühlschrank stellen.
  2. Für die Kürbis Biscoff Creme: Alle Zutaten im Hochleistungsmixer vermengen und die Masse über dem Boden verteilen. Den Kuchen für mindestens 4 Stunden einfrieren.
  3. Verzierung mit Schokolade: Den Kuchen ca. 20-30 Minuten bei Raumtemperatur antauen lassen bzw. so lange, bis er sich einfach in Bars schneiden lässt. Hierzu ein gutes Messer in heißes Wasser eintauchen und gleichmäßig große Stücke abschneiden.
  4. Schokolade über Wasserbad schmelzen und in einen Spritzsack oder Saucenspender einfüllen. So hast du eine bessere Kontrolle beim Verzieren. Sei kreativ und tob dich aus. Verziere die Bars nach Lust und Laune mit der geschmolzenen Schokolade.
  5. Die Bars entweder erneut einfrieren oder direkt genießen. Sie haben die optimale Konsistenz, wenn die Creme nicht mehr gefroren ist und sich der Kuchen leicht mit einer Gabel einstechen lässt. Das Auftauen dauert ca. 30-40 Minuten (im Kühlschrank etwas länger als bei bei Raumtemperatur). Ich empfehle dir aber den Kuchen langsam im Kühlschrank aufzutauen.
© MPREIS
© MPREIS