Gratis-Lieferung ab 100 € im neuen onlineshop auf mpreis.at
Online Einkaufen auf mpreis.at
Gratis-Lieferung ab 100 €
35 € Mindestbestellwert
Mehr erfahren
Unsere grünen Mobilitätsmaßnahmen im Überblick

MPREIS macht mit

Um die Märkte emissionsarm beliefern zu können, produziert MPREIS künftig selbst grünen Wasserstoff, der dann zukünftig die LKW Flotte betankt. Wichtig ist, dass alle mitmachen! Öffentliche Verkehrsmittel und Fahrgemeinschaften sind ebenfalls gute Lösungen, um individuellen Verkehr zu bündeln. Deshalb ermutigen wir mit unterschiedlichen Maßnahmen sowohl Kund*innen als auch Mitarbeiter*innen und gestalten auch unsere Fahrwege nachhaltiger.


Freude am Radeln

Gerade im Stadtverkehr ist man mit dem Rad oft wesentlich schneller unterwegs als mit dem Auto. Dazu kommt, dass man gleichzeitig für ein gesundes Maß an Bewegung gesorgt hat. Hier will MPREIS ebenfalls einen bedeutenden Beitrag leisten. Deshalb werden die MPREIS Märkte nach und nach fahrradfreundlicher gestaltet. Zu diesem Konzept gehört eine verkehrsberuhigte Zone zwischen Parkplatz und Markt, nach Möglichkeit mit einer schattigen Bank zum Ausruhen und einer Servicestation für Fahrräder. Für den großen Einkauf gibt es die beiden Emil E-Lastenräder zum Ausleihen, bei MPREIS und bei T&G. Für E-Bikes wird es bei Baguette bald Lademöglichkeiten geben. Und als Hommage an das Einkaufen mit dem Rad ist für Herbst ein Radrucksack geplant.

© MPREIS

So fördern wir den Radverkehr, für Kundinnen und Kunden

  • bessere Fahrradabstellplätze
  • Parkplatzer’l mit Bank, Baum und Anlehnbügel am Eingang 
  • Radservicestationen bei ausgewählten Filialen 
  • E-Lastenrad Emil kostenlos zum Ausleihen
  • Ladestationen für E-Bikes bei Baguette (in Planung) 
  • Neu im Herbst 2022: MPREIS FAIRTRADE Radrucksackeinkaufstasche

Für Mitarbeiter*innen:

© MPREIS

© MPREIS

Gemeinsam unterwegs

Geteilter Weg ist halber Weg. Zumindest was die Ökobilanz betrifft. Deshalb ist es sinnvoll, gemeinsam mit anderen mobil zu werden. Entweder mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder auch im privaten Fahrzeug über Fahrgemeinschaften. Die digitalen Technologien unterstützen uns dabei. Apps erleichtern das Zurechtfinden im öffentlichen Verkehrsnetz und zeigen Fahrpläne und Abfahrtszeiten in Echtzeit an. Sharing Apps wie ummadum bringen nicht nur Menschen zusammen, sondern belohnen ihr ökologisches Mobilitätsverhalten mit Punkten, die im bie MPREIS, T&G und Baguette eingelöst werden können.

  • Jobticket für MPREIS Mitarbeiter*innen am Standort Völs 
  • Monitore mit Abfahrtszeiten in den MPREIS Zentralstandorten
  • Fahrgemeinschaften fördern und belohnen durch ummadum-App 
  • Einlösemöglichkeit von ummadum Punkten in allen MPREIS Märkten

Alternative Antriebe: E-Mobilität & Wasserstoff

Elektrofahrzeuge sind emissionsfrei und leise und solange sie mit Ökostrom geladen werden, stimmt auch die CO2-Bilanz. In 34 MPREIS Märkten gibt es derzeit insgesamt 100 Ladepunkte für Elektrofahrzeuge. Alle MPREIS Märkte und Produktionsbetriebe werden ausschließlich mit Ökostrom aus heimischer Wasserkraft bzw. mit selbst erzeugtem Solarstrom betrieben. Um auch die Belieferung der Märkte langfristig emissionsfrei zu machen, bekommt MPREIS 2022 die ersten Brennstoffzellen-LKWs Österreichs. Diese Elektrofahrzeuge werden mit grünem Wasserstoff aus der eigenen Produktionsanlage in Völs betankt und haben im Vergleich zu batteriebetriebenen E-Fahrzeugen eine höhere Nutzlast und größere Reichweite.

© MPREIS
© MPREIS

Bewusstseinsbildung

In einer komplexen Welt wie der unseren ist es nicht immer so einfach, gute Entscheidungen zu treffen. Wer hätte etwa gedacht, dass die Klimabilanz beim Online-Shopping günstiger sein kann als im stationären Handel? Deshalb teilen wir gerne das Wissen unserer Expert*innen. Mit verschiedenen Initiativen wollen wir das Bewusstsein für klimaschonendes Verhalten fördern und gute Maßnahmen propagieren. Als Unternehmen vernetzen wir uns und beteiligen uns an sinnvollen Projekten, Veranstaltungen und Organisationen. Mit Kampagnen bringen wir den Kundinnen und Kunden Möglichkeiten und Alternativen näher.

  • Events zur Europäischen Mobilitätswoche
  • Teilnahme an Klima-Wettbewerben
  • Umfassende Informationen auf mpreis.at und im Intranet
  • Vernetzung, z.B. über Klimabündnis (BTM ist Klimabündnis-Betrieb)
  • Kooperationen mit Organisationen wie ummadum
  • Monitoring des eigenen Mobilitätsverhaltens

Das könnte
dich auch interessieren