Gratis-Lieferung ab 100 € im neuen onlineshop auf mpreis.at
Online Einkaufen auf mpreis.at
Gratis-Lieferung ab 100 €
35 € Mindestbestellwert
Mehr erfahren
Hochzeitstorte selbst gestalten

10 Tipps für die perfekte Hochzeitstorte

© MPREIS
  1. Backe schmale und hohe Torten: Um wirklich schöne Torten zu backen, gibt es einen Trick… Backe schmale Torten - 20cm Durchmesser und 15cm Höhe wirken viel edler und moderner, als eine 25cm Torte mit 7cm Höhe
  2. Teile den Teig auf zwei gleich große Backformen auf. Dadurch bäckt der Teig schöner durch und geht gleichmäßiger auf.
  3. Hochzeitstorten leben von besonderen Details. Und das beginnt schon innen. Frische Beeren, verschiedene Aromen und unterschiedliche Teige und Füllungen in Kombination machen aus einer normalen Torte ein unvergessliches Geschmackserlebnis.
  4. In Sachen Geschmack gilt: Erlaubt ist, was Braut und Bräutigam schmeckt!
  5. Das oberste Motto bei jeder Torte, bei Hochzeitstorten aber ganz besonders lautet: Das Auge isst mit. Sauber zu arbeiten, extra gerade Kanten, keine Krümel und Brösel in der Creme sind hier Pflicht! Desto sauberer gearbeitet wird, umso appetitlicher wirkt am Ende die Torte.
  6. Bei einer Hochzeitstorte muss immer bedacht werden, dass sie meistens einige Zeit in einem warmen Saal steht, transportiert werden muss usw. Das muss bei der Planung und insbesondere der Teige und Cremen bedacht werden.
  7. Weiche Teige wie Biskuit und alle Cremen mit Sahne, weiche Moussefüllungen usw. sind grundsätzlich tabu. Sie werden zu schnell weich und die Torte verliert in der Wärme ihre Form – und eine zusammengefallene Hochzeitstorte wäre alles andere als erfreulich.
  8. Der Dekoration einer Hochzeitstorte gilt eine besondere Aufmerksamkeit. Auch hier gilt: Erlaubt ist, was dem Brautpaar gefällt. Es gilt jedoch immer zu bedenken, dass die Torte in einem dekorierten Hochzeitssaal steht und somit auch auf die übrige Dekoration abgestimmt sein muss. Farben, Blumen, Dekorationselemente usw. dürfen und sollen sich im Raum und auf der der Torte gleichermaßen wiederfinden.
  9. Beim Dekorieren der Torte selbst immer mit den großen Elementen beginnen (große Blüten und Blumen, große Dekoelemente usw.), dann kleiner werdend. Zuletzt mit Greenery (Blättern) und Beeren auffüllen.
  10. Bedenke auch, dass jede Torte eine Vorderseite und eine Rückseite hat. Überlege, welche Seite sichtbar sein soll und richte die gesamte Dekoration darauf aus.

 

Torten stapeln:

Torten zu stapeln bedarf einiges an Vorbereitung und Erfahrung. Du möchtest alles darüber wissen? Dann finde alle Informationen und Tutorials dazu hier


© MPREIS
© MPREIS

GASTAUTOR: MARIAN M.

Sein Blog: Mann Backt

Während manch anderer Mann nach einem stressigen und anstrengenden Arbeitstag Modellautos zusammenbaut, den Fußballplatz umpflügt, seinen aufgemotzen Golf poliert oder einfach nur müde auf die Couch fällt, entspannt Marian beim Backen. Er hatte es einfach satt Torten zu essen, die nie ein frisches Ei zu Gesicht bekommen haben und wo Mehl und Zucker fertigen Backmischungen weichen mussten.


Auf seinem Blog Mann Backt dreht sich darum alles um frische Backwaren, die man(n) sonst von Oma, Mama oder Tante gewohnt ist.