Die MPREIS App ist da
Herunterladen & sofort sparen
Mehr erfahren
die knusprig leckere Abwechslung:

Apulische Kartoffelteig Pizza

Kartoffel-Liebhaber aufgepasst: Diese süditalienische Spezialität bietet eine spannende Abwechslung zur klassischen Pizza. Mit Sardellen, Kräutern und schwarzen Oliven belegt wird die Kartoffelpizza zu einem würzig, intensiven Geschmackserlebnis.

  • Menge: ergibt eine Pizza
© MPREIS
Weinempfehlung zu diesem Gericht
TIPP VON UNSEREM SOMMELIER

Zu dieser würzigen Kartoffelpizza mit Kräuteraromen empfehlen wir den kühl servierten, leichten Bardolino mit seiner feinen Frucht und Kräuterwürze.

Zutaten

3 mittelgroße Kartoffeln, vorwiegend mehlig kochend    
60 g Pizzamehl
1 EL Olivenöl
1 Kirschtomate als Deko    
3 Knoblauchzehen
1 EL mediterrane Kräuter    
1 EL Oregano
200 g Mozzarella, grob zerpflückt    
12 schwarze Oliven, entkernt    
½ roter Paprika
Sardellenfilets
Salz, Pfeffer aus der Mühle
sehr gutes Olivenöl
eine 28 cm Springform

Zubereitung

  1. Kartoffeln mit der Schale gar kochen. Abgekühlte Kartoffeln schälen und mit einer Kartoffelpresse in eine Schüssel pressen. Mit dem Mehl und dem Öl zu einem Teig kneten, nicht salzen, im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Knoblauchzehen fein hacken und mit den Kräutern (außer Oregano) mischen. Die Paprika in 12 dünne Streifen schneiden.
  3. Den Teig in die befettete Form geben und mit leicht geölten Händen zum Pizzaboden formen (ca. 55 mm dick am Boden und Rand). Mit 200 °C Oberhitze überbacken, bis er hellbraune Flecken bekommt, dann aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Den Boden sehr dünn mit Olivenöl einpinseln. Den Backofen auf 220 °C Unterhitze vorheizen.
  4. Mozzarella auf dem Boden verteilen, die Oliven am Rand platzieren, die Paprikastreifen dazwischen und die Sardellenfilets zwischen die Paprikastreifen legen, eine Kirschtomate in die Mitte setzen.
  5. Pizza mit Olivenöl beträufeln und auf mittlerer Stufe backen, bis der Käse geschmolzen ist. 
  6. Aus dem Ofen nehmen, die Springform öffnen und die Pizza auf ein Holzbrett gleiten lassen. Pfeffern und mit Oregano bestreuen, warm servieren.

Tipp: Für einen weniger intensiven Fischgeschmack die Sardellenfilets vorher mit heißem Wasser abspülen. Nicht vergessen, dass die Filets sehr salzig sind.