Gratis-Lieferung:
Nur bis Sonntag
Mehr erfahren
Knusprig, cremig & leichte Süße

Vegane Herbsttarte mit Kürbis, Rote Beete & Feigen

Knuspriger Boden, cremige Füllung und eine leichte Süße: eine Herbsttarte zum
Einläuten der goldenen Jahreszeit.

© MPREIS

Zutaten

Teig
1 Pkg Tante Fanny’s Quiche- & Tarteteig

Füllung
1 Zwiebel gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
100 ml Kokos Cuisine
300 g Violife Creamy
Alnatura Eiersatz für 3 Eier
5 El veganer Käse, gerieben
2,5 El Maizena
1/2 Tl Muskat, gemahlen
Salz, Pfeffer

Zum Belegen
200 g Hokkaido Kürbis
240 g Rote Beete, gekocht
4 Feigen
Ahornsirup o.ä.
Pekannüsse, gehackt
Kürbiskerne, gemahlen

exklusiv für MPREIS
Katharina von "Kathi kocht"

Zubereitung

  1. Ofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Den Teig ausrollen und in der Quicheform ausbreiten. Dabei die Ränder nach oben geklappt lassen und am Rand noch nicht festdrücken. Sie werden später nach innen gedrückt und bedecken die Füllung.
  3. Für die Füllung, alle Zutaten bis auf Maizena mit einem Mixer vermengen. Wenn die Masse cremig ist (sie darf noch Stücke vom Käse enthalten), Maizena hinzufügen und nochmal kräftig vermengen.
  4. Kürbis und Rote Beete in 3-5 mm dicke Scheiben schneiden.
  5. Die Masse in die Form füllen und das Gemüse verteilen. Die Teigränder an dieser Stelle einklappen. Backe die Tarte anschließend für ca. 40 Minuten.
  6. In der Zwischenzeit die Feigen waschen und vierteln und in der Mitte der fertigen Tarte verteilen.
  7. Die Tarte kannst du anschließend mit gehackten Pekannüssen, Ahornsirup und gemahlenen Kürbiskernen garnieren.