Grillen mit Kindern

Würzige Stockbrötchen vom Grill

Exklusiv für MPREIS von Lounge20
Was ist untrennbar mit dem Sommer verbunden, neben Schwimmen, Eiscreme und Wassermelonen? Richtig, Grillen! Und weil das mittlerweile so etwas wie ein Volkssport ist, steuere ich heute mal eine tolle Ergänzung bei: würzige Stockbrötchen vom Grill!

Stockbrot kennen die meisten sicherlich von euch – über dem offenen Lagerfeuer gebacken, ist es eine tolle Familienaktion, die alle lieben. Für diejenigen, die es nicht kennen sollten: es handelt sich dabei um Brotteig, der um einen Ast gewickelt und anschließend über der Glut gebacken wird. Vor allem bei Kindern ist es der Renner bei jeder Grillparty; der Spaß beginnt nämlich schon beim Schneiden der Äste.

Hier sollte man sich allerdings auch schon etwas auskennen, damit nicht gesundheitsschädliche oder giftige Sorten verwendet werden. Gut verwendbar sind Äste von der Weide, Buche oder der Haselnuss. Vermeiden solltet ihr auf jeden Fall Eibe oder schwarzen Holunder. Wenn ihr ganz auf Nummer sicher gehen wollt, dann könnt ihr aber auch Alufolie um den Ast wickeln, bevor der Teig auf das Holz kommt.

© MPREIS

Am besten schmeckt Stockbrot natürlich vom Lagerfeuer. Allerdings haben ja nicht alle die Möglichkeit, mal eben irgendwo ein Feuer zu machen bzw. sind nicht alle im Besitz einer Feuerschale, die mal eben so aufgestellt werden kann. Verzichten müsst ihr auf den Spaß aber trotzdem nicht: vom Grill funktioniert das folgende Rezept nämlich trotzdem. Sogar auf dem Gasgrill werden die Stockbrötchen sehr lecker und knusprig.

Was den Teig betrifft, könnt ihr zwischen würzig und süß wählen – und das Stockbrot vielleicht auch als Dessert mit Vanilleeis und Zimt genießen. Wir haben uns diesmal für würzig entschieden und genossen das Brot mit frischer Tomaten- und Kräuterbutter. Soo lecker!!

Zutaten

500 g Weizenmehl
1 Würfel Germ (frisch)
1 EL Olivenöl
1 TL Salz
1 EL Brot- oder Pizzagewürz
1 Knoblauchzehe
¼ l Wasser, lauwarm (zusätzlich zum Wasser, das zum Auflösen der Hefe benötigt wird)

Zutaten bestellen
© MPREIS

Patricia S.
Bloggerin "Lounge20"

Und so geht's:

Den Hefewürfel mit etwas lauwarmen Wasser auflösen.

Die trockenen Zutaten – Mehl, Salz, Gewürze – in einer großen Rührschüssel miteinander vermengen.

Die Knoblauchzehe schälen und pressen.

Die aufgelöste Hefe, das Wasser, Knoblauch und das Öl hinzugeben und mit Hilfe einer Küchenmaschine für ca. 10 Minuten gut durchkneten, bis ein fester homogener Teig entstanden ist.

An einem warmen Ort für etwa eine halbe Stunde gehen lassen.

Den Teig in 10-12 gleich große Stücke teilen und mit den Händen zu einer Schlange ausrollen. Diese um einen kleinen Holz- oder Metallspieß wickeln.

Auf dem vorgeheizten Grill für ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze (150°C) backen, immer wieder wenden, damit das Stockbrot nicht anbrennt.