TIROLER BIO-ALPENHENDL

Bergpanorama für Huhn und Hahn

Die Familie Riml aus dem Ötztal weiß, wie man Hendl glücklich macht. Auf 1500m Höhe genießen die Tiere über 10.000 Quadratmeter Auslauffläche.

© MPREIS

Aber nicht nur das traumhafte Bergpanorama, auch das bio-zertifizierte Futter – größtenteils aus Österreich – und die Würmchen zum Picken im Freien schenken den Hühnern ein artgerechtes Leben. Gut verbunden mit der freien Natur lebt es sich besonders gut, Das trifft wohl auch auf uns Menschen zu. Ein Grund mehr, gerade jenen Tieren, die Teil der Nahrungsquellen sind, Respekt zu zollen. 

Das fängt schon bei den Küken an. Als erster Hendlbauer in Tirol beheizte die Familie Riml ihre Ställe mit Infrarotlicht. Was einerseits, gerade für die Jungtiere, kuschelig-warm ist, fördert andererseits auch das Gleichgewicht der Naturlandschaft. Um noch mehr zu tun, ist natürlich auch die Energie für die Infrarotheizung bio-freundlich. Eine große, auf dem Dach installierte Photovoltaikanlage sorgt für ausreichend Strom inmitten der Tiroler Bergwelt.

Diese aufwendige Aufzucht macht aus dem Huhn erst das BIO vom BERG Alpenhendl. Ganz im Einklang mit der Natur – weil das Wertvolle auch eine große Portion Bewusstsein braucht.

© MPREIS
© MPREIS