Gratis-Lieferung ab 100 € im neuen onlineshop auf mpreis.at
Online Einkaufen auf mpreis.at
Gratis-Lieferung ab 100 €
35 € Mindestbestellwert
Mehr erfahren
Weihnachtliches Dessert:

Lebkuchencreme mit gesalzenem Karamell und gebrannten Mandeln

In diesem Jahr habe ich mir vorgenommen, die Adventszeit und die Vorbereitungen auf Weihnachten ganz entspannt anzugehen. Ich möchte ganz unverkrampft, stressfrei und in Ruhe genau das machen, worauf ich und meine Familie Lust haben und diese Zeit gelassen genießen.

© MPREIS

Mehr Zeit für mich, für Ausflüge in die Natur, Rodeln, mal wieder ein gutes Buch lesen – diese Entspanntheit und Gelassenheit wünsche ich mir schon länger und setze sie diesmal auch ganz bewusst um.

Aus diesem Grund plane ich diesmal auch kein aufwändiges Menü für den Heiligabend. Es wird zwar – so wie jedes Jahr bei uns – Fondue geben, aber das erfordert ja nicht wirklich viel Vorbereitungszeit und Mühe.

Für das Dessert habe ich mir etwas Einfaches, aber sehr Leckeres ausgedacht. Karamell-Liebhaber werden hier voll auf ihre Kosten kommen.

Und selbst, wenn ihr nur die gebrannten Mandeln macht, habt ihr was Köstliches für die Tage zwischen den Jahren, wo ihr euch mit einer Tasse Tee gemütlich auf der Couch einkuscheln könnt.

Ich wünsche euch eine wunderbar entspannte Weihnachtszeit – lasst es euch mal so richtig gut gehen!

Zutaten

Für die Creme:
360ml Sahne
3 Gelatineblätter, eingeweicht oder Gelatinepulver
50g Zucker
1 Vanilleschote, das Innere ausgeschabt
3 Eigelb
½ TL Lebkuchengewürz

Für das gesalzene Karamell:
150g Zucker
4 EL Butter
70ml Sahne
½ TL Fleur de Sel

Für die gebrannten Mandeln (für 200g):
200g Mandeln
150g Kristallzucker
80ml Wasser
1 TL Zimt

© MPREIS

exklusiv für MPREIS
Patricia von "Lounge 20"

Zutaten

  1. Zuerst bereiten wir die gebrannten Mandeln zu: in einer beschichteten Pfanne den Zucker, das Wasser und den Zimt zusammen auf mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Die Mandeln dazugeben und langsam (!) so lange köcheln lassen, bis das Wasser ganz verdampft ist – Achtung: die Pfanne darf dabei nicht zu heiß werden, sonst verbrennen die Mandeln und werden bitter!
  2. Der Zucker wird jetzt krümelig und legt sich um die Mandeln. Unter ständigem Rühren weiter karamellisieren lassen, bis sich der Zucker wieder verflüssigt und goldbraun wird. Die Pfanne vom Herd nehmen, die gebrannten Mandeln auf ein Backpapier stürzen und gut auskühlen lassen.
  3. Für die Creme bringen wir die Sahne, den Zucker, das Innere der Vanilleschote und das Lebkuchengewürz unter ständigem Rühren zum Kochen.
  4. Sobald die Creme kocht, die Hitze reduzieren und das Eigelb nach und nach einrühren, bis sich die Creme verdickt. Die eingeweichten Gelatineblätter ebenfalls dazugeben und so lange weiterrühren, bis sich diese vollständig aufgelöst haben.
  5. Die Creme in Förmchen gießen und auskühlen lassen.
  6. Zuletzt bereiten wir das gesalzene Karamell zu und bringen dazu den Zucker in einer beschichteten Pfanne auf mittlerer Hitze (nicht zu heiß!) zum Schmelzen. Nicht umrühren, nichts dazugeben, so lange, bis der Zucker fast vollständig geschmolzen ist.
  7. Kurz vom Herd nehmen und die Butter nach und nach unterrühren – dazu immer wieder für ein paar Sekunden erhitzen, bis die Butter vollständig eingearbeitet ist.
  8. Die Sahne dazugeben und unter ständigem Rühren für ca. 10 Sekunden zum Kochen bringen. Das Salz einrühren und auskühlen lassen.
  9. Das gesalzene Karamell über die ausgekühlte Creme geben, mit gebrannten Mandeln dekorieren und servieren.
© MPREIS
© MPREIS