Eiskalte Neuheiten:
Tiefkühlprodukte ab jetzt im Onlineshop
Produkte entdecken

Tequila

Filter wählen
Marke
Herkunftsland
Gütesiegel
Relevanz
Du willst online bestellen?
Aktiviere den Filter und wir zeigen dir nur jene Produkte, die im Onlineshop verfügbar sind.

Tequila – die mexikanische Spezialität aus der blauen Agave 

Tequila ist eine mexikanische Spirituose, die aus Agavenherzen destilliert wird. Genau genommen ist Tequila eine besondere Form des Mezcal. Er wird in der Region der Stadt Tequila im Bundesstaat Jalisco aus dem Herz der Blauen Agave (agave azul) gebrannt. Heute ist die Produktion streng geregelt und Tequila-Destillate werden in genau definierte Qualitätsstufen unterteilt. 

Qualitätsstufen und Reifegrade beim Tequila 

Tequila, der zur Gänze aus der blauen Agave gewonnen wird, trägt die Bezeichnung 100 % Agave azul. Diese Top-Qualität darf nur in Mexiko in Flaschen abgefüllt werden. Eine solcher Premium-Tequila ist etwa Padre Azul.

Beim sogenannten Mixto dürfen 49 % des Alkohols aus anderen Rohstoffen als der Agave stammen, in der Praxis meist Destillate aus Rohrzucker. Der Mixto darf auch in Fässern verschickt und außerhalb Mexikos abgefüllt werden.

  • Die teuerste Qualität bei den Premium-Tequilas ist der lange gereifte ultra-aged oder extra-añejo. Diese Reserve-Tequilas reifen mindestens drei Jahre lang in Eichenfässern.
  • Der extra-aged oder añejo reift ein bis drei Jahre in Eichenfässern von maximal 600 Litern.
  • Der aged oder reposado wird mindestens zwei Monate in Eichenholz gelagert.
  • Der gold, oro oder joven ist eine Mischung aus klarem Tequila, der mit einem länger gereiften Tequila verschnitten wird. Hier ist eine Anreicherung mit maximal 1 % Zusatzstoffen wie Zuckercouleur, Zuckersirup oder Eichenholzextrakten erlaubt, um einen weicheren und reiferen Geschmack zu erzielen. Die goldene Färbung lässt sich so ebenfalls verstärken. 

Der klare und junge Tequila der Kategorien silver, plata oder blanco wird sofort nach dem Brennen in Flaschen abgefüllt. 

Wie genießt man Tequila? 

Einfacher, junger Tequila wird oft mit etwas Salz und einem Stück Zitrone oder Limette genossen. In welcher Reihenfolge, bleibt jedem selbst überlassen. In Mexiko trinkt man weißen Tequila oft mit Grapefruitsaft als Longdrink.

Edle und gereifte Premium-Tequilas sollte man auf jeden Fall pur und bei Zimmertemperatur in geeigneten Gläsern genießen, in denen sich das Aroma entfalten kann. Für sehr reife Tequilas eignet sich ein Cognacschwenker, für mittelreife Qualitäten ein Sherry- oder Portweinglas. Selbstverständlich lassen sich mit Tequila viele Cocktails mixen. Zu den beliebtesten Tequila-Cocktails gehören die Margarita, der Tequila Sunrise und der Long Island Ice Tea.