Gratis-Lieferung ab 100 € im neuen onlineshop auf mpreis.at
Online Einkaufen auf mpreis.at
Gratis-Lieferung ab 100 €
35 € Mindestbestellwert
Mehr erfahren
Vinothek

Food & Winepairing

Wie findet man den richtigen Wein zum Essen? Das klingt nach einer schwierigen Aufgabe. Denn die Vielfalt der Weinstile ist ebenso groß wie jene der möglichen Speisenkombinationen. Mit den grundlegenden 4 Geschmacksrichtungen - süß, sauer, salzig und bitter - kannst du selbst experimentieren und relativ rasch ein gutes Gefühl für passende Kombinationen finden. Und zwar nicht nur bei Wein, sondern auch für kulinarische Kreationen.

© MPREIS

Gute Geschmackskombinationen!

SÜSS und SÜSS: 
Diese Kombination harmoniert und verstärkt sich auch nicht. Denke hier nicht nur an ausgeprägte Süße wie Kombinationen von Desserts mit Süßweinspezialitäten wie Eiswein oder Beerenauslese. Der süße Geschmack kann auch subtiler sein. Viele Gemüse wie geschmorte Zwiebeln, gebratener Karfiol etc. oder auch sahnige Soßen haben eine gewisse Süße. Dazu passt dann ein halbtrockener Weißwein, mit etwas Süße, oder auch ein trockener, mit ausgeprägter Frucht, Extraktsüße und zurückhaltende Säure.

SÜSS und SALZIG: 
Hier haben wir eine kontrastierende Kombination, die ebenfalls hervorragend ist. Der Klassiker ist eine Süßweinspezialität mit salzigem Blauschimmelkäse oder Gänseleberpastete.

SÜSS und PIKANT: 
Auch dieser Kontrast ist passend. So kann etwa ein nicht zu scharfes Curry (vor allem mit cremiger Sahne- oder Kokossauce) oder ein würziger Käse sehr gut mit einem halbtrockenen Wein harmonieren.

SÄURE und REICHHALTIGE SPEISEN: 
Säure erfrischt den Gaumen und lässt uns besonders reichhaltige Speisen besser genießen (mit Ausnahme von süßer Sahne!). Deshalb geben wir auch Zitronensaft aufs Schnitzel. So passt besonders zu Frittiertem und Gebackenem am besten ein frischer Weißwein. Auch ein höherer Alkoholgehalt kommt reichhaltigen Speisen entgegen.

RÖSTAROMEN und TANNINE:
Röstaromen von geschmortem oder gegrilltem Fleisch oder auch Gemüse harmonieren sehr gut mit den samtigen Tanninen reifer Rotweine bzw. den Holznoten aus Fasslagerung.

GLEICHE GEWICHTSKLASSE:
Suche dir einen leichten Wein zu leichten Gerichten und einen kräftigen zu entsprechend deftigeren Speisen.

© MPREIS

Steirisches Wurzelfleisch

Das Steirische Wurzelfleisch ist eine regionale Spezialität und wird ähnlich wie ein Tafelspitz gekocht. Das Wurzelgemüse und nicht zuletzt der ebenfalls typisch steirische Kren sorgen für Würze und Pfiff. Perfekt mit einem leichten Weißwein zu genießen!

© MPREIS

Grünes Fisch Curry

Mit grüner Curry Paste aus der Thai Küche lässt sich ganz einfach ein exotisches Gericht wie dieses zaubern. Der Grüne Veltliner passt überraschend gut zur asiatischen Küche.

© MPREIS

Steinpilzgröstel

Dieses puristische Steinpilzgröstel hat einen sehr intensiven Pilzgeschmack. Es ist zwar sehr einfach in der Zubereitung, dennoch ist es eine eher ausgefalle Art, um Steinpilze zu servieren. Kombinierbar mit einem vollmundigen Lugana.

© MPREIS

Szechuan Rind

Die Szechuan Küche hat es gerne pikant. Spannend ist die Kombination aus pikant und süß, die wir auch in der Weinempfehlung widerspiegeln. Hier schafft die dezente Süße des lieblichen Krahvogels einen wunderbaren Ausgleich.

Diese Kombinationen sind nicht passend!

Säure und Säure verstärkt sich zu sehr. Salzig und sauer ebenso.

Süße und Säure schafft einen unangenehmen Kontrast.

Pikant und bitter bzw. sauer – der saure und der bittere bzw. scharfe Geschmack verstärken sich gegenseitig auf unangenehme Weise. Also keine tanninreichen, fassgelagerten Weine zu sauren oder scharfen Gerichten.
 

Spezialtipp für die Pilzsaison:

Pilze sind nicht einfach zu kombinieren, aber es geht. Vermeide zu ausgeprägte Säure oder Tannine. Wie immer, kommt es auch auf die Zubereitungsart bzw. die Soße an. Grundsätzlich empfiehlt sich ein kräftiger, reifer Weißwein aus dem Stahltank bzw. mit höchstens einem Hauch von Barrique oder ein mittelkräftiger Rotwein mit weichen Tanninen.

 

Hier passende Wein-Vorschläge für die Pilzsaison:

Jetzt gleich den perfekten Wein für das nächste Dinner aussuchen

Das könnte
dich auch interessieren